Mathematik & Angst & Weinen?

6 Antworten

Merke:"Gute Noten hängen sehr stark vom Geld der Eltern ab"!!

Merke :"Kopieren geht über studieren"."man muß nur wissen,wo es steht und man muß damit umgehen können"!!

Zuerst brauchst du eine vernünftige Ausrüstung:

1) ein Mathe-Formelbuch,was man privat in jeden Buchladen bekommt.

2) Lehr- u. Übungsbücher,die sich zum Selbststudium eignen.Es müssen durchgerechnete beispielaufgaben drin sein.

3) einen Graphikrechner (GTR,Casio),wie ich einen habe.

Damit kann man alle Funktionen (kurvendiskussion),Determinaten,Parabeln und lineare Gleichungssysteme (LGS) rechnen.

Wenn das nicht hilft,dann müssen deine Eltern Geld für Nachhilfe bezahlen.

Am billigsten ist private Nachhilfe und man hat keine Vertragsbindung.

1) eine Anzeige in einer Zeitung -Samstag- aufgeben und nach Nachhilfe fragen.

auch einen Zettel am "schwarzen Brett" im Lebensmittelladen aufhängen.

2) Wenn nix geht,dann kannst du dich bei einer Nachhilfefirma anmelden.

Nachteil: Vertragsbindung und ist teurer.

Einzelne Aufgaben kannst du dich hier kostenlos vorrechnen lassen.

Dann brauchst du nur noch abschreiben und lange genug üben.

Am besten ist es,wenn du auf eine privatschule gehst,aber dafür haben deine Eltern wohl das geld nicht.

ich traf mal eine Frau.

Frau:"Ooohh,mein Sohn,der hat ja auf einen normalen Gymnasium nur 3.en und 4.ren geschrieben"!!

"Der geht jetzt auf eine privatschule und schreibt nun nur noch 2.en und 1.sen"!!!

Wow.Wow,Wow,mit 30000 Euro Kapitaleinsatz pro Jahr kann man aus einen 4.rer Schüler Gymnasium einen "Superstar" machen.

Auf Privatschulen haben die Schüler optimale Unterstüzung.

Privatschulen kosten so 20000 Euro pro Jahr plus x.

Amerikanische Schulen kosten schon mal 50000 Euro oder noch mehr.

Wenn Schüler auf Privatschulen schwächeln,so können sie Extrakurse besuchen,die natürlich auch "extra" kosten- 300-500 Euro für ein Wochenende.

Folge ist:Die Schüler bekommen in der Prüfung keine unbekannte Aufgaben.

Alle Aufgaben wurden vor der Prüfung intensiv geübt.

Fazit:Deine Eltern höätten schon längst für dich private Nachhilfe organisieren müssen.

Mit genug Geld kannst du dir eine ganze Mannschaft kaufen,die dann die Aufgaben rechnen.

Du mußt dann nur noch abschreiben und lange genug üben,bis du die Aufgaben selbständig rechnen kannst.

Erkläre mal deinen "schreienden Vater",daß er mehrere tausend Euro für Nachhilfe aufbringen muß.

Die Millionäre bezahlen für 1 Kind mehrere hunderttausend Euro für die Ausbildung.

Hab einfach mehr Geld / reichere Eltern ist immer ein sehr hilfreicher Vorschlag....

1
@Lieschen2404

Wenn man auf eine 5 steht,dann sind da so große Lücken,daß man das alleine nicht schaffen kann.

ich selber gebe Nachhilfe und nehme für ein durchgerechnete Aufagbe 1 Euro.

Für schwere Aufgaben natürlich mehr.

Die leichten und mittelschweren Aufgaben schaffst du selber.

Wenn nun eine schwere Aufgabe 3 Euro kostet,dann bekommt man für 300 Euro 100 gelöste Aufgaben!!

Das ist sehr billig.

Dieses Geld für Nachhilfe können deine Eltern auf jeden Fall aufbringen.

Alleine 50 liter benzin kosten 50 * 1,40 Euro=70 Euro.

Also am Wochenende das Auto stehenlassen und auch sonst nix machen.

0
@fjf100

Ich habe nirgendwo verneint, dass Nachhilfe angebracht wäre. Wenn du unten weiter liest, siehst du meine Idee zum Versuch, kostengünstige Hilfe eines Mitschülers zu organisieren.

0
@fjf100

Aus der Position heraus, dass man Heulkrampfe von den Schrei-Attacken des Vaters bekommt, halte ich es für schwierig, große Unkosten zu erbeten oder die Eltern dazu zu bringen, das Auto stehen zu lassen. An ein Elternteil gerichtet wäre deine Argumentation sinnvoll. Das Kind jedoch hat von deiner Antwort nichts.

0
@Lieschen2404

Ach so!!Ich habe dich mit der Fragestellerin verwechselt.

Meistens verschwenden die Leute Geld mit Autos,Urlaub,Zigaretten und Alkohol.

Für wichtige Sachen-Ausbildung der Kinder-ist dann kein Geld mehr da.

ich bekomme im Monat 400 Euro Sozialhilfe und kann dann 100 Euro pro Monat aufbringen,weil ich nicht rauche,trinke oder sonst irgendwo Geld verschwende.

0
@Lieschen2404

10% der Bevölkerung sind dumm!!

Je dümmer die Leute,um so mehr ist das Sexualverhalten ausgeprägt.

Merke:"Gott denkt der Sch..z lenkt"!!

Seit über 50 jahren muß ich mir das Elend in Afrika anhören,wo man Kinder in die Welt setzt,obwohl nix zu Essen da ist.

Andauernd werde ich angebettelt,daß ich für Kinder zahlen soll,die mir nicht gehören.

Meine Ratschläge dagegen will man nicht hören.

0
@Lieschen2404

Das Kind hat doch etwas davon,weil ich die Situation im Schulsystem erklärt habe.

Sie weiß jetzt,daß Millionäre hunderttausende in die Schulausbildung für 1 Kind zahlen.

0

Nach einem Nachhilfelehrer kannst du auch deine*n Lehrer*in fragen.
Damit beweist du schon mal vorneweg dein starkes Interesse, die 5 wegzubekommen und dass du auch dafür arbeiten willst.

Das Lehrpersonal kennt meistens Schüler höherer Klassen, die Jüngeren gerne helfen.
Zwar sind erwachsene Nachhilfelehrer meist besser, aber auch teurer. Ein Schüler aus der Klasse deines Lehrers kennt dafür dessen Eigenheiten besser und kann dir vielleicht ein paar Tipps geben.

Frag jemanden aus deiner Klasse mit guten Mathe-Noten, ob er dir Nachhilfe geben kann.

Vielleicht ist dein Vater ja auch bereit ein bisschen Geld für Nachhilfe zu bezahlen.

Ansonsten: Aufgaben rechnen, jeden Tag.

Wenn du dir sicher bist dass du den Stoff kannst verschwindet auch die Angst.

Darf ein Lehrer eigenmächtig dauerhaft die Mittagspause um 15 Minuten verkürzen und die Kinder dazu zwingen sich diese Änderung genehmigen zu lassen?

Die Lehrerin der fünften Klasse möchte aus privaten Gründen die Schule gern früher verlassen. Deshalb hat sie den Nachmittagsunterricht vorverlegt und die Mittagspause um 15 Minuten verkürzt. Diese Änderung gilt ab sofort und auf Dauer. Die Eltern sollen nun schriftlich ihr Einverständnis geben, ohne dass sie vorher von der geplanten Änderung in Kenntnis gesetzt wurden. Alle anderen Schüler der Schule haben aber weiterhin eine volle Stunde Mittagspause. Welche Rechte haben die Schüler in diesem Fall? Muss die Lehrerin so eine Änderung nicht mit der Schulleitung abstimmen? Reicht in diesem Fall die Zustimmung des Schulleiters??? Vielen Dank

...zur Frage

Vater schreit die ganze Zeit wegen 5 im Zeugnis?

Leute heute war Zeugnistag und mein Vater wollte mein Zeugis sehen. Ich gehe gerade in eine 1. einer wirtschaftliche höheren Schule. In Mathematik habe ich leider eine 5 im Zeugnis abrt mein restliches Zeugnis besteht nur als 1 und 2. Mein Vater schreit jetzt die ganze zeit das ich dumm bin und wie dad geschehen konnte und nimmt die Professorin in Schutz obwohl 16 von 24 Schülern eine 5 in Mathe haben. Er meint das wir alle nicht gelernt haben usw. Nur ich bin immet bis 2 Uhr nachts aufgeblieben, habe eine Paragraph 5.2 Prüfung gemacht weil ich zwischen 4 und 5 war nur habe leider nicht alles können weil ich vir der ganzen Klasse rechben musste. Es waren 2 Mädchen vor mir bei der Prüfung und ich habe halt daneben mitgerechnet was die Lehrerin ihnen angesagt hat. Das wusste ich alles nur bei meiner Prüfung ist es mir nicht gut gegangen und ich habe diese nicht bestanden. Nun steht ein 5 im Zeugnis und ich bin halt dennoch aufgestiegen in die 2. weil ich nicht schlechte noten habe. Ich mache dennoch im Herbst eine Prüfung von ganzen Jahresstoff und bekomme wenn ich diese Prüfung bestehe, ein neues Zeugnis mit einet neuen Note in Mathematik. Mein Vater schreit trotzdem die ganze Zeit obwohl ich ihn das die ganze Zeit zu schildern versuche. Er ist daran gewöhnt das ich nur 1 und 2 im Zeugnis habe weil ich NMS gegangen bin und da man es viel einfacher hatte...

Was soll ich tun? Ich breche gleich in Tränen aus weil ich zu sensibel bin..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?