Mathematik - Ableitungsfunktionen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da hier Brüche nicht darstellbar sind, solltest du Klammern setzen.

Wenn du einen Bruch hast, nimmst beim Ableiten die Qoutientenregel (die findest du im Formelheft, Buch oder Internet.

Kurz gesagt: du musst nicht umstellen, um ableiten zu können! (Und so, wie du sie "umgestellt" hast, geht das sowieso nicht; die Divison ist nicht kommutativ - oder einfacher: ³/₅ ≠ ⁵/₃)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib die Aufgaben mal verständlich auf! Mit Klammern!
So wie du das geschrieben hast, kann man nicht erkennen, was alles zum Zähler und was alles zum Nenner gehören soll!

Wenn du z.B. schreibst:
2x^2+3x/x
so ist das: 2x^2+3 weil sich x/x wegkürzt!
Aber du meinst vermutlich (2x^2+3x)/x oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde das x bzw die Potenzen aus dem Nenner als Faktor vor für den Zähler schreiben und ausklammern.

Also statt

f(x)=2x^3+1/x^2

dann

f(x)=(2x^3+1)*x^-2
=2x+x^-2

Dann ableiten:

f'(x)=2+x^-3

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst den Nenner einklammern, sonst vesteht man es nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?