Mathematik - wer kann helfen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gilt für ein rechtwinkliges Dreieck:

Kathete² + Kathete² = Hypotenuse²

Die Hypotenuse ist dabei immer die längste Seite eines rechtwinkligen Dreiecks und liegt stets gegenüber des rechten Winkels. Die anderen beiden Seiten des rechtwinkligen Dreiecks sind dann die Katheten. 

Es gilt also zuerst mal das rechtwinklige Dreieck auszumachen.

Bei a) zum Beispiel, stell dir vor du teilst das Haus in 2 Hälften in dem du es in der Mitte teilst. Nun scheidest du den unteren Teil des Hauses, unterhalb des Daches, ab. Du hast ein rechtwinkliges Dreieck gefunden. 

Da du nun ein rechtwinkliges Dreieck gefunden hast, gilt es nun die Seiten zu bestimmen. Also wo liegt der rechte Winkel? Der liegt bei a) zum Beispiel nun dort an der Seite, wo du das Haus halbiert hast. Gegenüber dieser Seite liegt ja die Hypotenuse, also folgt:

Hypotenuse = ?  Die Länge dieser Seite kennen wir noch nicht

Die Katheten sind die übrigen beiden Seiten, also einmal die Höhe des Daches 3m und dann haben wir ja noch die hälfte der Grundseite des Hauses, hier also 8m/2 = 4m. 

Wir können nun also mithilfe des Satz des Pythagoras die Hypotenuse ausrechnen:

(3m)² + (4m)² = Hypotenuse² 

25m² = Hypotenuse²  II Quadratwurzel ziehen

5m = Hypotenuse 

Wenn du das nun verstanden hast, solltest du nun auch in der Lage sein die b) zu berechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goooofy
23.01.2016, 18:28

danke besser erklärt als mein lehrer :))!!!

0

Kathete1 = 8m
Kathete2 = 5m - 3m = 2m
Hypothenuse = Wurzel(64 + 4) = 8,24m

Sparren = 8,24m + 2 * 0,4m = 9,04m

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?