Mathelastiges Studium?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mathematik hat an sich wenig mit Rechnen zu tun. Da ist die Frage eher so "Das und das ist gegeben, ist diese Aufgabe überhaupt lösbar?"

Wenn du rechnen willst, solltest du Arithmetik studieren, aber ich weiß nicht, was man dazu als Nebenfach braucht.

BWL dagegen hat zwar wohl mit Rechnen zu tun, aber im Endeffekt ist es ein wenig mehr Wirtschaft und hat so vom Studiengang an sich auch fast eher mit Jura zu tun, ist also wohl nicht so geeignet für dich.

so gut wie für alle Ingenieurfächer benötigt man viel Mathematik, außer bei Architektur, die haben zwar auch etwas Mathe aber nicht so viel

Bei Wirtschaftingenieurwesen hast du sehr viel Physik, Informatik und E-Technik dabei!

Aber wohl nicht soviel wie wenn ich E-Technik oder Machinenbau studiere...?

0
@FIFAFurth

schon klar :D Aber wenn du sowas eh nicht so toll findest, solltest du wohl auch nicht Wirtschaftingenieurwesen studieren. btw, BWL hast du da auch drin

0
@Yulam

Ich weiß nicht ,ob ich das toll finde :D Ich bin nur kein Experte in Sachen Physik, aber gemocht hab ich es schon...

0
@FIFAFurth

du bist auch Experte in Mathematik! Der Schulstoff reicht schon nach 2 Wochen nicht mehr!

0

Technische Mathematik

Wie wäre es mit Informatik?

Was möchtest Du wissen?