Mathehausaufgaben (Lagebeziehungen)... Denkblockade

3 Antworten

setz doch für s= -2 in die III ein und berechne r ; dann in der I das a berechnen

Ähm, das darf ich aber nicht in die III einsetzen, da das die Probegleichung ist. Ist die Regel die man bei dem LGS beachten muss.

Im Prinzip hast Du jetzt 3 Gleichungen mit 3 Unbekannten. I+II war schon mal gut, das ergibt s=-2. Nun setzt Du s in III ein und erhälst 2+2r = 6 - (-2) <=> 2 + 2r = 8 <=> r = 3 Dies setzt Du in I ein: 1 - 3* a = 0 - 2 und löst nach a auf: 3a = 3, also a = 1. Nun machst Du die Probe in II: 3 + 1 * 3 = 10 + 2 * (-2): Passt, wie zu erwarten war.

Mit s=-2 in h(x) eingesetzt hast Du auch schnell den Schnittpunkt: (-2 | 6 | 8).

Mit Hilfe des Skalarproduktes die Koeffizienten der Linearkombination berechnen?

Ich komme bei den Teilaufgaben ii und iii nicht weiter.

ii) Was nützt mir hier das Skalarprodukt um die Koeffizienten zu bestimmen. x,a = 41 x,b = -34 x,c = 60 und jetzt?

iii) Was heißt 0 und pi in diesem Fall?

...zur Frage

Vektor auf Parallelität prüfen?

Noch 2 Tage bis zum Mathe-Abi :D

Hi, ich versuche gerade zu "zeigen" (laut Aufgabenstellung), dass 2 Geraden im Raum parallel sind. Dazu muss ich ja die Richtungsvektoren beider Geraden verwenden.

Richtungsvektor v ist (-5,5,-2) und u ist (1,-1,0) dementsprechend komme ich zu:

I -5=1m II 5=-1m III -2=0m

Was sagt mir das 0m jetzt. Wie kann ich denn nach m umstellen, wenn eine 0 drin vorkommt? Ich steh auf'm Schlauch.

Danke euch!

...zur Frage

Geradenschar Stochastik?

Und zwar ist die Aufgabe „Bestimmen Sie die Gleichung aller geraden, die durch den Punkt P(1/3) verlaufen“ und als beim rechender steht:

y=m•x+t

3=m•1+t

t=3-m

und meine Frage ist wie es dazu kommt das t 3-m ist weil eigentlich wenn man 1•m rechnet ist es 1m und wenn man es nach rechts holt -1m und dann müsste man doch die 1 von drei abziehen weshalb dann am Ende t=2m rausgekommen wäre oder nicht?

...zur Frage

Brauche Hilfe bei Redoxgleichung aufstellen?

Und zwar ist die Aufgabe: Eine mit Schwefelsäure angesäuerte Eisen(II)-sulfat-Lösung wird mit einigen Tropfen konzentrierter Salpetersäure versetzt und leicht erwärmt. Es entsteht giftiges Stickstoffmonooxid. Ich soll die Redoxgleichung samt Teilgleichungen aufstellen.

Einen Ansatz habe ich probiert. Ich komme bis jetzt auf:

FeSO4 + H2So4 + HNO3 → NO + H20 + Fe(SO4)3

Bei dem FE(SO4)3 komme ich nicht weiter. Hab das als Reaktionsprodukt auf Google gefunden, aber ich weiß jetzt nicht, wie ich dann das SO4 auf den beiden Seiten ausgleichen kann? Weil links sind ja jetzt zweimal SO4 und rechts dreimal SO4 vorhanden. Wie mache ich das?

Ich finde im Internet nichts und ohne diese Grundgleichung kann ich ja auch nicht weiter machen.

Liebe Grüße.

...zur Frage

Arbeitsvermittler im SGB III?

Hallo zusammen,

ich habe mich vor Kurzem bei einem Jobcenter auf eine Stelle als "Arbeitsvermittler mit Beratungsaufgaben im Bereich SGB III" beworben und wurde nun zu einem Auswahlgespräch eingeladen. Ich bin Quereinsteiger, sozialwissenschaftliches Studium. Habe bisher in den Bereichen Beratung und Erwachsenenbildung gearbeitet. Hinsichtlich des SGB II und des SGB III habe ich Grundkenntnisse, bin aber natürlich kein Experte. Das habe ich natürlich auch in der Bewerbung so angegeben. Ich kenne also die Grundsätze und auch einige Detailregelungen, habe aber dieses Wissen nie angewandt etc. Ich könnte jetzt z.B. auch auf die Frage, was genau in § XY im SGB III geregelt ist, nicht antworten. Wie gesagt, die Grundsätze und Zusammenhänge sind mir bekannt.

Meine Frage ist nun, was mich in dem Gespräch so für stellenspezifische Fragen oder Aufgaben erwarten werden. Ich habe z.T. von Rollenspielen, konkreten fachlichen Fragestellungen und auch Präsentationen gehört, die man kurzfristig vorbereiten soll. Kann mir dazu jemand was Genaueres sagen bzw. mir ein paar Tipps geben? Ich weiß bisher nur, dass der Termin ca. eine Stunden dauern soll.

Es geht mir wirklich nur um Fragen, die speziell bei dieser Stelle kommen könnten. Mit den "allgemeinen" Fragen zur Motivation, zum Arbeitgeber etc. komme ich schon klar ;).

Habt vielen Dank im Voraus!

Schöne Grüße Mike

...zur Frage

Mathe Geradenschar

Moin, ich bräuchte Hilfe bei einer Mathehausaufgabe, bei der ich einfach nicht weiterkomme und ich will das verstehen, da ich im Leistungskurs Mathe bin.

Aufgabe:

Eine Geradenschar gt ist durch die Parameterdarstellung

      (5+ t)      (2)

gt : x-> = ( -10 - 3t ) + k * ( -1 ) mit k und t Element aus R gegeben.

      (33+11t)     (2)

a.) Auf welcher der Geraden liegt der Punkt A (-10 I -15 I 68 ) ? Bestimmen sie die Koordinaten eines Punktes B auf dieser Geraden, sodass der Abstand der Punkte A und B 12 beträgt.

Ansatz:

 (-10)  (5+ t)     (2)

gt: ( -15 ) = ( -10 - 3t ) + k * ( -1 )

 (68)  (33+11t)    (2)

Also für den Vektor x den Punkt A eingesetzt, aber nun weiß ich nicht weiter, da ich 2 unbekannte habe. Es ist sicher ganz einfach, aber es fällt mir kein weg ein. Bitte um Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?