Wie löse ich diese Matheaufgabe? Ich komme einfach nicht voran.

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Über die Potenzgesetze findest Du heraus: x^yz = (x^y)^z, 

Du kannst also auch die Potenzfaktoren mit einander multiplizieren -> 2*3 = 6

deshalb gilt auch ((-3)^2)^3 = (-3)^2*3 = (-3)^6, 

wegen der geraden Zahl im Exponent gilt 3^6= 729

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aufgabe 2a hast Du ja schon ausgerechnet.

Bei 2b geht es darum, dass Potenzen von negativen Zahlen mit geradzahligen Exponenten immer einen Pluswert ergeben. (Minus mal Minus ergibt Plus)

Bei 2c geht es darum, dass negative Exponenten dazu führen, dass die mit sich selbst zu multiplizierende Zahl unter einem Bruchstrich steht. 2 hoch -2 ist 1 durch 2², also 1/4. Beim Bruch führt das dazu, dass man den Kehrwert des Bruches mit den gleichen Hochzahl, nur positiv, potenziert.

Lies es doch mal im Mathebuch nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

b) -3*-3*-3*-3*-3*-3 = 729.

Negative Basis (-3), gerade Hochzahl (^6)=  was positives.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gurl294
15.03.2016, 15:25

Danke aber im Beispiel kommt eine Zahl mit einer ^ Zahl raus 

0
Kommentar von 100th
15.03.2016, 15:26

ja aber -3*-3*-3*-3*-3*-3 = (-3)^6

1

Was möchtest Du wissen?