Matheformel mit Quadrahtzahlen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nehmen wir als Beispiel nicht 5 sondern x.

Du berechnest das Doppelte von x, also 2 * x und multiplizierst das Ergebnis mit der Hälfte von x, also mit x / 2.

Ergebnis:

2 * x * x / 2 = x ²

Das Ergebnis ist also tatsächlich das Quadrat von x und zwar für jedes beliebige x. Es ist eine allgemeingültige Formel.

Nun, das mag für dich neu sein, aber für einen Mathematiker ist das nicht wirklich besonders spannend.
Dennoch: Ich finde es toll, dass du dir solche Gedanken machst. Mach weiter so - wer weiß, vielleicht findest du ja tatsächlich mal etwas wirklich Neues!

Jake100 01.11.2012, 16:50

danke, das hat mir geholfen

0
  1. solltest Du lernen, mathematische Formeln auch mathematisch richtig aufzuschreiben; Mathematik sind Formeln und keine Sätze (positiv gemeint: nur so lernt man weiter als 1 Schritt zu denken; Formeln kann selbst ein Außerirdischer lesen, der unsere Sprache nicht kennt):

x^2 = x * x = x * 2 * x / 2 = x * x * 2/2 = x * x * 1 = x^2

kennt jeder, der der in der 5. Klasse richtig aufgepasst hat...

  1. Mathematik gab es schon vor der Entstehung unseres Planetensystems und wird es bis in alle Ewigkeit geben (unabhängig vom Menschen)

  2. Mathematik ist nicht patentierbar. Nur komplexere Algorithmen (z.B. Computerprogramme) kann man patentieren lassen.

  3. Man kann sich in Foren oder auf einer eigenen Internetseite "öffentlich machen". Wenn man eine eigene Zahlenfolge, Konstante oder Reihe entdeckt hat, kann man sie auch bei OEIS anmelden. Wenn denen das gefällt, bekommt man eine eigene Nummer zugewiesen. Für Pi=3.14... ist das z.B. A000796

  4. Es gibt für bestimmte mathematische Probleme ein Preisgeld. Für bestimmte mathematische Konstanten kannst Du Weltrekorde brechen...

Die Formel funktioniert, weil du einmal durch zwei und einmal mal zwei rechnest, dh. diese beiden Faktoren wieder rauskürzen kannst. Ich weiß nicht, ob du das als Formel bezeichnen kannst... Allgemein sieht sie so aus: x^2 = x/2 mal 2x, zwei rausgekürzt: x^2 = x^2. Du hast also nur mit zwei erweitert....

Was möchtest Du wissen?