matheeeee quadratische funktion

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Um zu berechnen, wie weit der Floh springt musst du die Nullstellen der Funktion bestimmen. Dazu setzt du f(x)=0, formst auf die Form x²+px+q um, und wendest dann die p/q-Formel an:

f(x)= -0,1x² + 0,4x + 0,5

0 = -0,1x² + 0,4x + 0,5 | * (-10)

<=> 0 = x² - 4x - 5

p ist also -4 und q ist -5

setzt du das in die p/q-Formel ein, erhälst du für x1 = 5 und für x2 = -1

Der Floh ist also 6m weit gesprungen.

Zur Probe kannst du die beiden x-Werte in den Funktionsterm einsetzen. In beiden Fällen erhälst du 0 als Ergebnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hilfe215 23.03.2014, 23:29

danke sofort verstanden :DDDDD geile sache morgen sicher 1

0
robroy12345 23.03.2014, 23:34

Alternativ zur p/q-Formel geht natürlich auch die quadratische Ergänzung :)

1

Nullstellen berechnen, benutze die ABC Formel, nicht die pq denn dann darfst du nichts vor dem x^2 stehen haben, deswegen einfacher auch für später die ABC und dann wenn du die nullstellen hast, den Abstand von dene berechnen für die Strecke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rhazim 23.03.2014, 23:31

Ich schätze mal, da sie grad erst mit quadratischen Funktionen angefangen haben, wird der Lehrer darauf bestehen, das sie die p/q-Formel anwenden. Würde mich sehr wundern, wenn nicht.

1

Ich schätze mal, dass die Funktion die Flugbahn des Flohs beschreibt. Musst also nur die Nullstellen berechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Name ist Geronimo Röder ich rate dir die Nullstellen auszurechnen mit f(x)=0. Also gleichsetzten. tipp benutze die Pq-Formel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
hilfe215 23.03.2014, 23:17

mein name ist gonzalles ich weis das man die nullstellen mit f(x) mit 0 setzen soll aber weis nicht wie man danach vorgeht.

0
MarcusTullius 23.03.2014, 23:21
@hilfe215

Mit den Nullstellen solltest du aber doch bereits die Lösung zur Aufgabe in Händen halten. Der Sprung des Flohs vom Boden ist ja schliesslich mathematisch nichts anderes als wenn er einer nach unten geöffneten Parabel "nachfliegt" und dann dort landet, wo sie wieder die x-Achse schneidet. Ergo fliegt hier das negative x raus, da er wohl kaum nach "hinten" springt. (Eventuell hilft dir auch ne kleine Skizze zur Aufgabe.)

1
MarcusTullius 23.03.2014, 23:34
@MarcusTullius

Sorry, Fehler meinerseits. Der negative Wert ist ja der Anfangspunkt. Da haben dann andere Poster hier das richtig. Ich leider nicht.

1
hilfe215 23.03.2014, 23:54
@MarcusTullius

das ist nicht schlimm ich habe es endlich alles verstanden und bin bereit für die arbeit. danke trotzdem wegen der anderen Antwort in der anderen Frage. dank dir weis ich auch das mit der brücke^^.

0

Hi,

...zuerst in die Normalform

0 = x²-4*x-5

bringen, dann p-q-Formel anwenden!

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?