Matheaufgabe Grundstücksberechnung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sonderlich maßstäblich ist die Planskizze aber nicht. Doch dasacht eigentlich auch nichts, aber strapaziert die Phantasie.
Die Erkenntnis ist richt: das grüne Grundstück hat die Maße
(13 + x) (13 -x) = 69      | Binomische Regel anwenden
13² - x²            = 69       | ausrechnen
169 - x²           = 69       | -169
          -x²         = -100    | *(-1)
           x²         = 100
               x      = 10               das sieht man auch, ohne Wurzeln zu kennen

Oder man rechnet die 10 gar nicht erst aus und sagt gleich, der scheinbar kleinere, eingerahmte, graue Teil ist 100 m² groß.

---
So muss man den dargestellten Sachverhalt interpretieren. Wenn in der Schule ein anderes Ergebnis gesagt wird, teile es mir ruhig mit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Volens
10.11.2015, 12:09

Dann müssten wir nämlich feststellen, an welcher Stelle die Aufgabe falsch übermittelt worden ist.
Benutze dann bitte einen Kommentar. Die Anfrage steht auf meinem Merkzettel.

0

Also ganz verständlich ist die Aufgabe nicht, so wie du sie beschrieben hast, aber wenn man mal davon ausgeht, dass dein Ansatz richtig ist, dann musst du doch einfach nur noch nach x auflösen das heißt du machst plus x² und ziehst dann die Wurzel aus den 169.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Daniel12345jjj
09.11.2015, 16:47

Wurzel hatten wir noch nicht .

0

Ein Bild der Aufgabe wäre hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aaah hey du :D ich hab grad das selbe thema. Du musst alle drei binomische formel anwenden :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?