Matheaufgabe 9.Klasse?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst die Geradengleichung g mithilfe zweier Punkte, die auf der Geraden liegen, in die Parameterform bringen und dann schauen, ob die Richtungsvektoren von g und g3 kollinear/parallel sind (d.h. ein Richtungsvektor ist ein Vielfaches des anderen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von R4c1ngCube
22.11.2016, 16:32

Ich glaube Vektoren hat man erst in der 10. Klasse

0

Sollt ihr es mittels einer Zeichnung, einer Rechnung/Gleichung oder durch rein logisches Denken lösen? Alles drei ist möglich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sina011
22.11.2016, 16:41

Rechnung. Bin schon am verzweifeln, ich check das Thema garnicht😣

0
Kommentar von R4c1ngCube
22.11.2016, 17:08

Ich denke, die einfachste Möglichkeit wäre, die X-Werte der beiden Punkte, von denen wir ja wissen, dass sie auf G3 liegen in die Funktionsgleichung G einzusetzen (also eben das X gegen die X-Werte auszutauschen). Dadurch erhält man dann die Y-Werte, die die gleichung G an der Stelle der beiden Punkte hat. Welche Y-Werte die Funktion G3 hat kannst du ja einfach an den Punkten ablesen. Ist der Abstand vom ersten Y-Wert den du rausbekommen hast zum Y-Wert des ersten Punktes gleich groß wie der Abstand zwischen dem 2. ausgerechneten Y-Wert und dem Y-Wert des 2. Punktes, sind die Geraden parallel. Das hat zwar auch ein wenig mit logischem Denken zu tun, aber ich fürchte, ich habe knzwischen schon wieder vergessen, welche Formel man für sowas verwenden kann, ja obwohl, sagt dir Gleichsetzen etwas? Weil dann kenn ich vielleicht noch eine andere Methode, die zwar schwerer zu verstehen ist, aber einfacher anzuwenden. Aber vielleicht hilft dir ja auch das schon weiter.

0
Kommentar von R4c1ngCube
22.11.2016, 17:09

Aso, liege ich richtig in der Annahme, dass g3 einfach nur der Name der Gerade ist und nicht heißen soll g(3), also g von 3?

0

Was möchtest Du wissen?