Matheaufgabe- Lineare Funktionen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das geht ganz schnell. Die allgemeine Gleichung ener Geraden ist
y = mx +b
mit m=1 als Steigung (in deiner Aufgabe). Also wegen m * x = 1* x = x

y = x + b

Dein Punkt R(x=0|y=2) bedeutet eingesetzt:
2 = 0 + b
b = 2

Das wiederum in y =mx + b eingesetzt
y = x + 2

Das ist die Gleichung der Geraden.

m ist die Steigung, in deinem Fall mit dem Wert "1" gekennzeichnet. Das heisst wenn die Funktion auf der X-Achse um eines weiter nach rechts geht, geht auch der zugehörige Y-Wert um 1 nach oben.

Ein Punkt ist gegeben, nämlich R(0/2), das heisst dass ein Punkt auf dieser Geraden auf dem Punkt mit dem Wert X=0 und Y=2 liegt.

Alles andere ist jetzt mit dem Geodreieck lösbar!

Bis denn, Harle :)

gut. das heiß also für mich, dass der erste Punkt auf (0/2) liegt. Das habe ich auch schon verstanden. Hat der zweite Punkt irgendetwas mit m=1 zu tun?

0
@EliiiFiniii

m ist die Steigung, in deinem Fall mit dem Wert "1" gekennzeichnet. Das heisst wenn die Funktion auf der X-Achse um eines weiter nach rechts geht, geht auch der zugehörige Y-Wert um 1 nach oben.

Also wäre der zweite Punkt wo? Ich will dir nicht alles verraten, lernst es besser wenn du selbst drauf kommst! ;)

1

m ist die variable die die steigung angibt, das bedeutet wenn du um eine einheit nach rechts(auf der x-achse) gehst, steigt deine funktion auch um 1 auf der y-achse. wenn du die algemeine geradegleichung nimmst: y=mx+b und m einsetzt erhälst du: y=1x+b dann setzt du den punkt ein 2=1*0+b und stellst nach b um -> b=2

und erhälst damit die gleichung y=x+2

schau dir mal das Programm GeoGebra an und probiers da mit deine FUnktion :)

vielen dank :)))

0

Was möchtest Du wissen?