Mathe: Wie löse ich diese Fragestellung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also zu 1) Ganzjährige Verzinsung besagt, dass die Zinsen einmal pro Jahr ausgeschüttet und verrechnet werden. Halbjährlich bedeutet demzufolge, dass pro Jahr zwei mal Zinsen ausgeschüttet und verrechnet werden. Und zwar nicht einmal im November und einmal im Dezember, sondern exakt nach jeweils einem halben Jahr. Das ist wichtig, weil NACH der Zinsausschüttung der Zinsanteil in der nächsten Zinsperiode ebenfalls Zinsen bringt. Da ist es also entscheidend, dass die Zinsen vom letzten Mal jetzt auch ein halbes Jahr lang Zinsen bringen (nicht nur ein Monat, oder eine Woche).

Du hast also entweder 1 Zinsperiode pro Jahr, oder eben zwei. Jede Zinsperiode ist üblicherweise gleich lang.

zu) Bist Du sicher, dass Deine Formel oben stimmt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fabian12121212
27.09.2016, 15:44

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung....

Ich habe gesehen, dass es dieses Häkchen nicht genommen hat. Es heißt natürlich sowohl bei Erbteil A also auch bei B hoch 10 und nicht mal 10.... 

0

Naja, A+B sind ja wohl 600.000€, oder?

Somit kannst du das auf 1 Variable zurückführen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch wie soll das gehen mit 2 Variablen?!

Du kannst B als 600.000 - A darstellen oder umgekehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fabian12121212
27.09.2016, 15:46

Ich war einfach blind! Sry, habs nun, DANKE!

1

Was möchtest Du wissen?