Mathe Vektor Polynome Vektorraum?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man setzt die Vektoren in eine Matrix ein:

(P,Q,R|0) und formt diese mithilfe des gaußschen Verfahren auf reduzierte gaußsche normalform um. Sind Lambda 1 bis 3 = 0 gilt => P,Q,R sind linear unabhaengig

dann quasi so oder :

x1 x2 x3 x4 x5  |0

1 11  3   35  3   |0

0 6   0    11  0   |-5

1  29 3   68  0  |-18

hab dann probiert alle aufzulösen, komm dann aber bei x1 und x3 nicht weite. für x5 hab ich 1, für x2= -8/3 und für x4=1

0

Was möchtest Du wissen?