Mathe Test Frage zu einer Gleichung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe zu der Gleichung (n+1)*(n-1) geantwortet.

Das ist allerdings keine Gleichung (da steht ja kein Gleichheitszeichen), sondern ein Term.

"Eine Zahl um 1 vermehrt(+) und dann wird sie multipliziert mit sich selbst vermindert(-) um 1".

Ist nicht ganz eindeutig. Versuche bei solchen Sätzen ein Hauptwort mit einzubauen, statt alles in Verben auszudrücken ("Summe", "Produkt",...). Hier würde sich "Produkt" anbieten, etwa

Das Produkt aus dem um 1 vermehrten Wert einer Zahl mit dem um 1 verminderten Wert derselben Zahl.

("Wert einer Zahl" ist zwar ein Pleonasmus (wie "weißer Schimmel"), klingt aber manchmal besser)

Addition und Subtraktion mit 1 kannst du auch mit "Vorgänger" und "Nachfolger" ausdrücken, zB so:

Das Produkt aus dem Nachfolger einer Zahl mit dem Vorgänger derselben Zahl

PS:

Addition und Subtraktion mit 1 kannst du auch mit "Vorgänger" und "Nachfolger" ausdrücken, …

Das solltest du aber nur verwenden, wenn es um natürlich oder ganze Zahlen geht. Wegen dem "n" in deinem Term darf man vermuten, dass natürliche Zahlen gemeint sind.

Wenn der Term für rationale oder reelle Zahlen gelten soll, nimm besser die erste Formulierung. Denn für rationale bzw reelle Zahlen gibt es keinen "Vorgänger" und keinen "Nachfolger".

0

Naja, was du hier vorliegen hast, ist quasi die 3. binomische Formel oder nicht? Diese lautet:

(a+b) * (a-b) = a² - b²

Diese kannst du also hier auch anwenden:

(n+1) * (n-1) = n² - 1

Ich denke mal, dass sie das als Satz ausformuliert haben wollte.

Ich glaube deine Lehrerin stört sich hieran:

multipliziert mit sich selbst vermindert(-) um 1

Das ist leicht doppeldeutig. Kann auch folgendes sein:

[(n+1)*n]-1

kann sein wie würdest du es denn formulieren

0
@leon03051997

Man kann ja deinen Satz im Ansatz behalten, solang man die ungenauigkeit rausholt.

Eine Zahl wird um 1 vermehrt(+) und dann mit sich selbst vermindert(-) um 1 multipliziert.

Jetzt kann man sich zwar immer noch was denken, aber es ist nicht mehr ganz so ungenau....frag doch die Lehrerin.

0

Was möchtest Du wissen?