Mathe Statistische erhebung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das hängt davon ab, ob deine Gruppe einen repräsentativen Querschnitt der deutsachen Gesellschaft bildet. Ich denke eher nicht.

Es ist auf jeden Fall ein Schätzer für die Population. Die Frage ist halt wie gut ist dieser Schätzer, sollte man ihn statistisch noch mit einem Konfidenzintervall belegen. Aber vor allem die Frage, ob die Stichprobe repräsentativ war und ob man erwartet dass hier andere Mechanismen eine Rolle spielten. Nicht zuletzt auch der Sinn: Das gilt wenn man allen Deutschen genau diese Befragung vor die Nase hält, aber es sagt nicht unbedingt aus, dass 38% der Deutschen einfach nicht gern angaben über ihre Fernsehgewohnheiten macht.

Eine representative Erhebung ist schon ein wenig eine Kunst für sich. Von deiner Erhebung kann man nicht auf ganz Deutschland schließen, da sie (neben einigen anderen Gründen) zu klein ist.

Das ist falsch. Repräsentativität hängt nicht von der Stichprobengrösse ab.

0

Was möchtest Du wissen?