Mathe sorge :/?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tag!

Ich kenne dieses Problem zu gut haha. Was mir enorm geholfen hat, war das tägliche üben. Ich kann dir grob meine Lernschritte schildern.

1:Zusammenfassen:

Ganz einfach. In deinem Buch sollten solche Merkkästchen sein wo die wichtigsten Formeln für das Thema drinnen sind. Dazu gibts meisten Beispiel -aufgaben, die einen dies veranschaulichen.

2.Schritt:

Heftaufschriebe. Schau dir alles an was du mit deinem Mathelehrer gemacht hast. Gegebenfalls machst du ein paar Aufgaben, die ihr schonmal gemacht habt und vergleiche dies.

3.Schritt

Selbstständiges Üben. Das heißt du schaust nach Übungen zu deinem Thema und bearbeitest welche REGELMÄßIG:

Das hat mich  von einer 3 im Halbjahreszeugnis auf eine gute 2 katapultiert.

Natürlich tat ich mich anfangs schwer. Doch dabei dabei hab ich gelernt, dass ich bzw nun du konsequent sein musst

Ich hoffe ich kann dir helfen.

MfG

Michi 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wichtigste ist, die formeln nicht nur zu können, sondern sie aufs kleinste detail verstehen. Es muss dir logisch sein, bei welcher aufgabe du welche methode anweden sollst. du musst das solange üben,üben,üben,aufgaben lösen usw, bis du eine aufgabe lesen kannst und danach gerade weisst was du tun sollst und WARUM du es auf diese weise machen sollst. Klingt blöd, aber meine freundin hat das selbe problem und es hilft

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?