Mathe SDP Kreisumfang?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also... bevor ich zum Problem selbst komme: Bei soetwas ist es immer hilfreich, die Aufgabe mit dazu zu schreiben, damit ich auch eine Chance habe, es nachzurechnen. Ansonsten kann ich dir ja schlecht sagen, ob du alles richtig gemacht hast. Ich konnte deine Skizze auch nicht ganz verstehen.

Dann hast du die Lösung angegeben als u = (2 + wurzel(8) + n) * e; ich nehme mal an, das n soll ein Pi sein? Sonst kommt da nämlich nirgends ein n vor.

Dann ist es oft ganz hilfreich, soetwas wie Pi oder Wurzeln nicht auszurechnen (also als Zahlen hinzuschreiben), sondern so stehen zu lassen -- wie es beispielsweise auch in der Lösung gemacht wurde. So lässt sich das dann auch viel besser vergleichen.

Nu aber zur Aufgabe! Ich nehme mal an, x ist der Durchmesser des Halbkreises? Falls ja, bin ich mir nicht ganz sicher, wie du auf x = 2e + 2,8e gekommen bist. Wenn du dir noch mal anschaust, was x sein sollte, bekommst du auch das Gleiche wie die Lösung raus. Der Rest passt so!

Viel Erfolg wünsche ich dir! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider stimmt die gegebene Lösung.
Und n ist in Wirklichkeit π.

Wenn man den Umfang in deinen Bezeichnungen zusammensetzt, kommt, wie bei dir richtig berechnet, heraus:

u = 2e + z + y           wobei y der Umfang eines Halbkreises ist mit Radius e

Die Einzelkomponenten sind z  = e * √8         und y = π * e

Daher u = 2e +   e √8    +  π e
           u = (2 + √8 + π) * e

           u = 7,97 e

Man soll Rechengrößen immer erst zum Schluss berechnen, weil sich vorher Rundungsfehler einschleichen könnten, die sich vermehren können.

Die exakte Fehleranalyse muss ich dir überlassen. Es sieht alles ziemlich verwischt aus. Dein Resultat ist aber zu erkennen, und es ist nicht richtig. Tut mir leid.
(Vermutung: du scheinst beim Halbkreis den Vollkreis genommen zu haben.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?