Mathe oder Deutsch LK Abitur?

4 Antworten

Also ich hab mathe -Lk und kann es nur anraten.. Aber es ist halt schon so, dass 50% top noten kriegen und der rest... Nicht ;)
Ach, und du darfst eine formelsammlung verwenden und wenn du gut auspasst, muss du nix lernen
Zu deutsch LK kann ich nichts sagen, aber das würde ich ,(da es glaub ich ) abipflicht ist, es als GK nehem, da sonst der fehlerquotient viel schwerer ist.
Hoffe ich konnte helfen
LG

Hey :),

Deutsch bleibt so wie  es ist. Man hat seine Texte, die man
durchanalysiert und interpretiert. Aber da man 5 Stunden die Woche hat
ist viel Freiraum für andere Dinge da. Meine Lehrerin nutzt diese Zeit
immer für kreative Aufgaben (Schauspielerei, selbst Texte schreiben,
etc.).

Zu den Büchern, naja also ich finde nicht, dass wir besonders mehr
Bücher lesen als davor, es ist eigentlich gleich geblieben. Bei mir im
Kurs schaffen Leute es auch ohne die Bücher zu lesen eine gute Note zu
bekommen :D. 

Falls du noch fragen hast kannst du dich an mich wenden :).

LG

Hauptsache nicht Deutsch, das Fach geht garnicht gerade als LK ich bin froh dass ich damit jetzt durch bin. Da besteht der Unterricht aus Unsinn labern und Sachen in irgendeinen Mist reininterpretieren, bei welchem sich der Verfasser eh garnichts bei gedacht hat. Nimm lieber Mathe, da bist du auf der sicheren Seite, ohne Spielraum zum interpretieren.

Ich hab nur Angst, dass wenn ich jetzt schon im Unterricht nichts checke, dass ich dann nicht mehr hinterherkomme.

0
@NurEineFrageWir

Keine Ahnung wie Mathe ist, ich weiß nur dass man mit Deutsch keinen Spaß hat. Schreib lieber in Mathe eine sichere 2, als dass du in Deutsch noch keinen Plan hast ob deine Interpretation in die richtige Richtung geht bevor du die Klausur zurück bekommst.

0

Physik oder Geschichts LK?

Für alle die keine Lust haben alles zu lesen:

Ich möchte Physik oder Geschichte als 2. und 3. Abifach nehmen, allerdings kann ich mich nicht entscheiden, welches ich als LK machen will. Habt ihr damit Erfahrung?

Ich muss nach den Osterferien entschieden haben, welche LKs ich für die Q-Phase wählen will. Ich möchte auf jeden Fall Mathe nehmen, weil ich das gut kann und ich mir gute Noten erhoffe. Deutsch nehme ich als 4. Abifach, weil ich Latein nicht nehmen möchte...

Naja das ist ja unwichtig, aber ich bin momentan am überlegen ob ich Physik oder Geschichte als zweiten LK nehmen soll. Das andere Fach wäre dann das 3. Abifach.

Ich finde Geschichte sehr interessant und möchte später Archäologie studieren. Allerdings nimmt man fast ausschließlich das dritte Reich und die Zeit danach durch und das wäre ja nicht so wichtig für mein Studium, wenn ich das ja sowieso im Grundkurs machen würde. Außerdem finde ich es langweilig, die ganze Zeit Quellen zu analysieren. Allerdings ist Geschichte an sich relativ leicht zu verstehen und nur anstrengend auswendig zu lernen. Ich kenne niemanden der einen Geschichts LK hatte. Hat jemand dabei Erfahrungen gesammelt? In Geschichte stand ich am Anfang (6-8) meistens 1 und jetzt 2+. In meiner Klausur hatte ich eine 2

In Physik stand ich bisher (glaube ich zu mindest) ausnahmslos 1 und mir macht das Fach auch meistens Spaß. Auch in meiner Klausur hatte ich eine 1. Mein Lehrer sagt, dass ich intelligent und fleißig (obwohl ich überhaupt nix für Physik bisher mache XD) genug bin um im LK 2 oder besser zu stehen. Ich bin bisher außer einmal sofort gedanklich mitgenommen. Allerdings habe ich gehört, dass Physik LK (genauso wie Mathe) einerseits total schwer sei. Andere sagen jedoch er wäre einfach. Ich glaube schon dass Quantenphysik schon ziemlich schwer sein könnte. Außerdem habe ich Angst, dass ich iwann nicht mehr mitkomme und dann hätte ich ein Problem, weil alles darauf aufbaut. Und ich weiß nicht, ob es zu langweilig und anstrengend ist, wenn ich dann 10 Stunden (mit Mathe gerechnet) in der Woche rechnen müsste :/ Habt ihr Erfahrungen damit gemacht?

...zur Frage

Biologie und Deutsch - Was als Lk und was als Gk? :)

Hallo.

Wir sollen jetzt unsrere Leistungskurse wählen, da ich alle bis auf 5 Fächer ausschließen konnte und eins davon nicht als Lk infrage kommt und Päda 4. Fach wird und Mathe als Lk schon feststeht wollte ich mal fragen, wie ich das mit Bio und Deutsch machen soll. Welches davon als Leistungskurs und welches als Grundkurs?

Bio: Macht mir eigentlich bei unserer Lehrerin momentan Spaß. Ich hatte ne 1 in der Klausur, dafür aber auch sehr viel gelernt. Mündlich 2+.

Deutsch: Ich find Deutsch als Fach jetzt auch nicht schlimm oder so. Ich weiß bei den Klausuren am anfang nicht wie ich anfangen soll, weil ichs perfekt machen will, schreibe dann aber doch irgendwas und hab ne 2+ und 2+ letztes Halbjahr, und das mit ca 15min lernen... Mündlich eher 3, aber ich hatte auch keine Lust geb ich zu.. Ich glaub da ginge mehr :D

Ich bin mir halt nicht klar was als Lk und was nicht. Wenn ich Deutsch nicht hinbekomme, dann wärs echt doof, weil das kann man anders als Bio ja wirklich nicht lernen und da der Lk ja mehr zählt wäre das doof, aber andererseits ist das einfach so wenig lernen und halt lesen, aber lesen macht ja Spaß ;)

Bei Bio ist es halt so das das ja das Lernfach schlechthin ist.. Ich hab auch kein Chemie, was vielleicht ein Problem werden könnte? Hab ich abgewählt, hat genervt. :D Und das soll ja sehr viel Transfer sein und sowas haben wir eigentlich kaum gemacht bisher.. Aber momentan mag ich Bio lieber, aber ich weiß nicht wie das bei anderen Lehrern oder anderen Themen wäre. Und noch ne Frage: Wenn ich Bio sowieso nehme, muss ich ja sowieso sehr viel lernen. Wie ist das Unterschied Gk / Lk, weil wenn der Gk genausoviel lernen muss dann wäre ja ein Bio Lk besser, weil dann würde ich halt soviel lernen, da die (wenns klappt) gute Note haben, aber wenn der Gk weniger lernen müsste und ich dann folglich Deutsch Lk hätte, könnt ich mich mehr darauf konzentieren.... Das war jetzt echt wirr, aber ich hoffe es liest trotzdem wer, weil übermorgen ist Abgabe.

Schönen 'Abend' noch :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?