Mathe minus und minus richtig angewendet?

...komplette Frage anzeigen Bei der Aufgabe hier  - (Schule, Mathe, Mathematik)

6 Antworten

Erst einmal dürfen 2 Rechenzeichen nicht so hintereinander stehen.

Die 1. Gleichung müsste also so aussehen:

2x - 4 * (-3) = 20

Wie der Begriff Vorzeichen schon sagt gelten die Zeichen vor der Zahl immer für die Zahl selbst. Dementsprechend musst du auch folgendes nebenbei rechnen:

-4 * (-3) = 12

Denn:

(+) mal (+) = (+)

(-) mal (+) = (-)

(-) mal (-) = (+)

Hier tritt eben der letzte Fall zu. Aus Minus mal Minus wird Plus!

Dementsprechend stimmt die untere Zeile auch:

2x + 12 = 20

____________________________________________________

Liebe Grüße

TechnikSpezi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei solchen Aufgaben musst du immer das Vorzeichen eben als Vorzeichen sehen. Immer überlegen; gehört das Vorzeichen zu einer Zahl, oder wird hier etwas subtrahiert (minus) oder addiert (plus). Da "Punkt vor Strich" gilt, wird also erst die 4 mit der -3 multipliziert (mal genommen) aber da das Minuszeichen vor der 4 steht, ist das das Vorzeichen der 4 und muss somit berücksichtigt werden.

Daher:

2x + (-4*(-3)) = 20 wird in der Tat zu 2x + 12 = 20

Nun noch nach x auflösen und fertig ;)

P.S. Applwind hat es schon richtig erwähnt: Wenn zwei Rechen- bzw. Vorzeichen direkt hintereinander stehen, muss man diese mit einer Klammer von einander trennen. Daher -4*(-3).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, aber zwei Rechenzeichen nebeneinander gehören sich nicht.

Daher:

2x -4*(-3) = 20

Jetzt sieht man (-) * (-) => + perfekt.

2x +12 = 20 I jetzt lösen nach x 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist richtig.

Mach es zur Kontrolle Schritt für Schritt.

2x -4 * -3 

Punkt vor Strich lässt das Ganze so aussehen

=2x - (4 * -3)

=2x - (-12)

= 2x + 12

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Minus und Minus sind gleich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es verwirrt etwas, dass du zum Multiplizieren einmal x und einmal . nimmst.

Sonst richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TechnikSpezi
20.04.2017, 20:58

Es verwirrt etwas, dass du zum Multiplizieren einmal x und einmal . nimmst.

Das x soll eine Variable, und kein Rechenzeichen sein. Erkennst du spätestens an der unteren Zeile. 

Die Gleichung würde nicht aufgehen und einen Widerspruch ergeben:

2 * 12 ≠ 20

Mit x als Variable kannst du die Gleichung aber einfach lösen:

2x + 12 = 20 |-12

2x = 8 |:2

x = 4

___________________________________________________

Liebe Grüße

TechnikSpezi

0

Was möchtest Du wissen?