Mathe: Lange Brüche

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

wenn nur malgenommen wird oben und unten, dann kannst du kürzen. ZB (3 * 4 * 6) / (2 * 4 * 12)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du im Nenner und im Zähler nur Faktoren stehen hast, kannst du einfach die passenden Faktoren so kürzen wie es passt. Hast du allerdings im Nenner und/oder im Zähler eine Summe stehen, muss du Nenner/zähler erst faktorisieren und kannst dann wiederum die passenden Faktoren kürzen.

Beispielsweise stehen in folgendem Bruch sowohl im Nenner als auch im Zähler nur Faktoren:

(a * 2b * 3c) / (2a * 4b * c) durch kürzen bekommst du dann (1 * 1 * 2c) / (a * 2b * 1)

also (2c) / (a * 2b) (da die 1 ja neutrales Element der Multiplikation ist)

Wenn du jetzt wie im nächsten Beispiel eine Summe im Zähler oder Nenner stehen hast, musst du zuerst faktorisieren und kannst dann kürzen:

(a^2 + 7a + 12) / (3 + a) durch faktorisieren bekommst du dann:

( (4 + a) * (3 + a) ) / (3 + a) durch Kürzen bekommst du dann eben ((4 + a) * 1) / 1

also (4 + a)

Ich hoffe das konnte dir helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zusammenfassen und dividieren sofern du keine Variablen (x,a,b,c...) hast. Dann hilft nur die Polynomdivision.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann multiplizierst du die jeweils 3 zahlen also die über und die unterm bruchstrich nehmen wir mal ein beispiel: (ich mache statt einem bruchstrich einfach / so okey) 222/333 = 6/9

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib doch mal eine Beispielaufgabe auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pass dich in der Schule auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

marina39 16.03.2012, 16:59

So, wie du im Deutschunterricht aufgepasst hast? Ne, lass mal stecken, Alter!

0

Was möchtest Du wissen?