Mathe Kegel Volumen 800ml

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nun, wenn du den Kegel basteln sollst, dann kannst du ein Wert selbst festlegen. Natürlich musst du die natürlichen Grenzen beachten. Also keine allzu große Höhe da sonst g sehr kelin wird und umgekehrt.

Syltfan007 27.01.2013, 12:34

naja aber später muss er ein Volumen von 800 ml bekommen also kann ich mir die werte ja nciht einfach so ausdenken....oder?

0
ultrarunner 27.01.2013, 12:39
@Syltfan007

Einen Wert (G oder h) kannst du dir aussuchen, den anderen berechnest du dann mit der Formel.

1
Syltfan007 27.01.2013, 12:41
@ultrarunner

dann muss ich, wenn ich zB g aussuche..nach H die Termumformung machen oder? also danach aufösen? :/

0
Syltfan007 27.01.2013, 12:44
@ultrarunner

Ich werde mein bestes versuchen..aber ich stehe in Mathe auf 4 also ist die warscheinlichkeit das ich das nicht hinkriege sehr groß :D

Danke!

0
Syltfan007 27.01.2013, 12:58
@ultrarunner

wenn ich für G zB. 20 nehme sind das dann:

3 * 800 : 20 = die Höhe des Kegels ? :D

0
ultrarunner 27.01.2013, 13:02
@Syltfan007

Ja. Zumindest dann, wenn du als Einheiten ml, cm und cm² benutzt (1 ml = 1 cm³).

1
Syltfan007 27.01.2013, 13:06
@ultrarunner

Wenn das klappen sollte bin ich stolz :D

Danke für den TIpp ich werd das gleich mal versuche!

0
Syltfan007 27.01.2013, 13:24
@Syltfan007

Ich hab noch eine Frage :D Isr es egal ob H größer ist als g?

Ich hab jetzt g= 30 und h=80

Und dann kommt da ein Volumen von 800 raus :$ ist das richtig ?

0
ultrarunner 27.01.2013, 13:29
@Syltfan007

Isr es egal ob H größer ist als g?

Schwer zu sagen, denn G ist eine Fläche und h ist eine Länge; die kann man nicht direkt vergleichen. Grundsätzlich sind die Größenverhältnisse aber egal, es funktioniert immer.

Ist dir ohnehin bewusst, dass G die Grundfläche ist? Diese musst du aus dem Kreisradius mit G = r² · π berechnen.

1
ultrarunner 27.01.2013, 13:59
@Syltfan007

Naja, wenn du deinen Kreis gebastelt hast, kannst du den Radius doch abmessen, soferne du ihn nicht ohnehin schon kennst, weil du den Kreis mit dem Zirkel gezeichnet hast.

0

G berechnet sich ja aus Pi*r²

Du legst einen Sinnvollen Radius fest. Probiers einfach mal mit verschiedenen Werten.

Dann hast du in der Formel nur noch die Variable H. Das Volumen ist bekannt (800ml).

Du musst nun nur noch nach H auflösen. BEsser ist es, die Formel am Anfang nach H umzustellen, und dann verschiedene Werte zu probieren, das spart Rechnerei.

Achte noch darauf, dass bei den Maßangaben in cm später cm³ herauskommt. 1 Liter = 1 dm³ (Kubikdezimeter). Du musst also umrechnen.

Was möchtest Du wissen?