Mathe hausaugaben hilfeee?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn die Gerade senkrecht zur Winkelhalbierenden des 1. und 3. Quadranten ist, dann ist die Steigung der Geraden -1. Also lautet die Geradengleichung

g:    y = -x + t

Jetzt den Punkt P einsetzen und t bestimmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1) Gleichung der Winkelhalbierenden bestimmen f(x)= 1x

2) Steigung der zweiten Gleichung auftstellen, eine Gleichung steht orthogonal auf einer zweiten wenn für die Steigung gilt m2 = - 1/m1, also bei uns gekürzt -1 --> g(x)= -1x + n

3) m bestimmen: Dazu setzt du P in g(x) = -1x + n und löst nach n auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Winkelhalbierende des Ersten Quadranten ist logischerweiße eine Ursprungsgerade mit der Gleichung f(x)=x Othrongonal heißt im rechten Winkel dazu. Sie muss außerdem durch den Punkt P(1/3) verlaufen.

Stelle zunächst die gleichung der Orthrogonalen Funktion auf und versuche danach herauszufinden was du tun musst um sie durch den Punkt P(1/3) laufen zu lassen.

Wenn du garnichtmehr weiterkommst: Verschiebung an der y- Achse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir ein Koordinatensystem. Beschrifte die Quadranten.

Zeichne den Punkt ein.

Zeichne die Winkelhalbierende im ersten Quadranten. 

Jetzt ist die Frage was orthogonal bedeutet und ich bin sicher du findest es sofort raus, wenn du danach googlest.

Dann musst du nur noch das Geodreieck so lang entlang der Winkelhalbierenden verschieben, bis die geforderte Gerade durch den Punkt geht.

Dann hast du das ganze schon mal visualisiert. 

Die Geradengleichung ergibt sich aus y= m*x + b

Wobei m die Steigung der Geraden ist, die sich aus den Infos/ dem Bild direkt erkennen lässt. Und b der y-Achsenabschnitt, der sich ebenfalls direkt im Bild ablesen lässt.

Oder du suchst dir einen weiteren Punkt auf der geforderten Gerade aus und ermittelst mit beiden Punkten die zwei Unbekannten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Tipp orthogonal heißt im 90° Winkel zur Winkelhalbierenden d.h (m(Steigung)=1).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?