Kann mir jemand bei meiner Mathehausaufgabe helfen?

 - (Schule, Mathematik, Hausaufgaben)

3 Antworten

Für das Rechteck gilt: 2*x + 2*y = 17. In der Regel kennt man die z.B. die Relation x zu y, so dass man eine Variable ersetzen kann. Hier hast Du eine Gleichung mit zwei Variablen.

Dasselbe gilt für das Dreieck: Hier gilt



Wobei: Wenn gilt

 dann ist das doch lösbar:

(x+2)²=x²+y²

2x + 4 = y²

Und dann einfach für y jeweils diesen Ausdruck einsetzen und gut

Ich hatte auch erst gehofft, dass das Dreieck rechtwinklig wäre, aber das steht da nicht, daher dürfen wir das leider nicht annehmen. Viel zu spät habe ich aber gesehen, dass ja die Seitenlägen im Dreieck explizit gegeben sind, nämlich x + 1 und x + 2! Somit ist ja alles noch viel einfacher und ganz ohne Pythagoras.

2
@Wechselfreund

Aber man kann die Informationen zum Dreieck für die Berechnung der Seiten des Rechtecks verwenden.

1

Unter der Voraussetzung, dass das Dreieck rechtwinklig ist, könnte man das mit dem Pythagoras schon ausrechnen. Aber leider steht da nicht, dass das Dreieck rechtwinklig ist.

Aber wenn es so wäre, dann würde für das Dreieck gelten:



und für das Rechteck:



Das riecht ja schon nach Subtraktion...

---

Jetzt sehe ich das mit x+1 und x+2 erst - ist das Teil der Aufgabe? Also sind das die Seitenlängen? Dann würde nämlich folgendes gelten:

Daraus folgt

Und daraus würde nun folgendes Gleichungssystem entstehen:



und dann könntest Du jetzt ganz einfach mal die erste Gleichung von der zweiten Abziehen und schauen, was passiert...

besser erklären kann man das nicht

Lob

1

Hey, check doch mal www.instantmathe.de. Sie hat auch einen Instgram Account. Mir hat das sehr geholfen. Bin auf anderen Seiten meist nicht fündig geworden oder es war schlecht erklärt.

Was möchtest Du wissen?