Mathe Graphen / Normalparabel!?

4 Antworten

Du vergleichst Deinen Funktionsterm mit dem der Normalparabel (n(x) = x²). Wie wirken sich die Zahlen 2/3 und -2 auf den y-Wert x² aus?

Zuerst werden die x² mit 2/3 multipliziert; die Werte werden also alle etwas kleiner. Im Graphen macht sich das so bemerkbar, dass die Punkte der x-Achse etwas näher kommen.

Anschließend wird noch 2 subtrahiert, es werden also alle y-Werte gleichmäßig um 2 vermindert. Das verschiebt den Graphen um 2 Einheiten nach unten.

Ich gebe Dir mal eine Zeichnung mit. Die kannst Du mit GeoGebra (oder anderen Programmen) auch prima selbst erstellen.

Als Vergleich könntest Du also schreiben: Der Graph wird gegenüber der Normalparabel um den Faktor 2/3 gestreckt/gestaucht (gestreckt ist der allgemeine Begriff, gestaucht drückt aus, dass der Graph flacher verläuft als die Normalparabel) und um 2 Einheiten nach unten verschoben. Der Scheitelpunkt liegt nun in S(0|-2)

Parabel 2/3x²-2 - (Mathe)

Der scheitelpunkt liegt bei (0|-2). Sie ist also um 2 nach unten verschoben worden. Sie wurde mit 2/3 gestreckt, ist also nicht so steil wie die normalparabel ( f(x)=x^2 ).

Bitte schön.

warum wurde sie gestreckt? :S

0

Hoffe ich kann dir damit helfen

Rechenweg - (Mathe)

Was möchtest Du wissen?