mathe gleichungssystem hilfe ://

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist leichter, sie nach x aufzulösen. Du kannst es mit dem Additionsverfahren machen, wenn du willst.

Du kannst es auch gleichsetzen. Da setzt du das, was du bei dem einen als x rausbekomsst bei dem anderen ein, hast dann also kein x mehr sondern nurnoch y, nach welchem du die Gleichung dann auflösen kannst. Dann hast du den y-Wert für deinen Schnittpunkt. du kannst dann den y-wert in eine der beiden gleichungen für y einsetzten und dann das x ausrechnen um den x-wert des schnittpunktes zu erhalten.

Stelle die gleichungen zu einer unbekannten um z.b. x. dann du die beiden gleichungen gleichsetzen d.h. 1. c = i + 9 2. c = u - 4

DIE GLEICHSETZUNG 1 = 2: i + 9 = u - 4

Dann ausrechnen und du bekommst den erste Koordinate des Schnittpunktes. Den wert in eine der beiden gleichungen einsetzen und zur zweiten unbekannten umsetzen. So erhälst du den Schnittpunkt der Graphen

Diese Antwort habe ich schon mal gegeben, deswegen habe ich jetzt andere Beispiele! Ich war zu faul, alles nochmal zu ändern (is glaub ich verständlich), aber vielleicht verstehst du es ja so auch! ;)


  1. x + y = 1

  2. x - y = 3

Gleichsetzungsverfahren:

  1. x + y = 1 | - y

.....x = 1 - y

  1. x - y = 3 | + y

.....x = 3 + y

Wenn man beide Gleichungen nach x (oder y) aufgelöst hat, kann man die anderen Seiten gleich setzen (ein = dazwischen):

1 - y = 3 + y

Einsetzungsverfahren:

x + y = 1 | - y .....x = 1 - y

Wenn man eine Gleichung nach x (oder y) aufgelöst hat, kann man diese bei der anderen Gleichung in x (oder y) einsetzen:

(1 - y) - y = 3

Additionsverfahren:

Man addiert jeweils die beiden linken und die beiden rechten Seiten der Gleichungen miteinander, dadurch sollte eine Variable wegfallen (wenn nicht, sollte man eines der oberen beiden Verfahren verwenden, da dies in diesem Fall einfacher ist):

(x + y) + (x - y) = (1) + (3)

2x = 4 ("+ y - y" fällt weg)

Auf diese Weise kommst du mit allen Verfahren auf eine Gleichung mit EINER Variablen! Diese Löst du auf und setzt die Lösung in eine deiner Anfangsgleichungen ein, um auf die zweite Variable zu kommen (Beispiel am Gleichsetzungsverfahren):

1 - y = 3 + y | + y

1 = 3 + 2y | -3

-2 = 2y | : 2

-1 = y

y in die erste (oder zweite) Gleichung einsetzen:

x - 1 = 1 | + 1

x = 2

-> Für beide Gleichungen gilt: x = 2 ; y = -1

In ein Koordinaten System kannst du sie einzeichnen, indem du die Gleichungen nach y auflöst und der Rest dürfte bekannt sein! Ein Stichwort dazu ist die Formel y = mx + t ansonsten kannst du dir auch das Video dafür anschauen:

Nach dem Einzeichnen wirst du merken, dass der Schnittpunkt der beiden Gleichungen bei S( 2 | -1 ) liegt! Also bei den Werten, die du oben ausgerechnet hast!

Ich hoffe, dass ich helfen konnte und es auch verständlich erklärt habe! ;)

DANKE ! :D

0

Also das machen wir auch gerade also kann ich nich garantieren das das richtig ist was ich schreibe aber bei mir sind die aufgaben meistens richtig :) also du hast die geichungen (nennen wir sie (1) und (2) ) (1) 1-x+2y= 0 (2) x+4y= 12 jetzt kannst du entweder das gleichsetzungsverfahren, das additionsverfahren oder das einsetzungsverfahren anwenden. Also ich machs jetzt mal mit dem additionsverfahren. (1) 2y+1-x=0 (2) 4y+x= 12 (einfach nur umgestellt)

(2) 4y+x=12 /:2 2y+x=6 so jetzt hat man in beiden Gleichungen 2y (des additionsverfahren geht nur wenn zwei variablen gleich sind kp warum :D) und jetzt rechnest du (2) - (1) (man macht des jetzt minus weil man ja eine variable weg haben will)

2y+x-2y+1=6-0 2y-2y+x+1=6 x+1=6 /-1 x=5 jetzt hast du also x=5 und des setzt du jetzt bei (1) oder (2) ein (1) 2y+1-5=0 und jetzt löst du es nach y auf 2y+1-5=0 2y-4=0 / +4 2y=4 / :2 y=2

also treffen sich die beiden geraden im punkt (x/y) = (5/2) ich hoffe ich konnte dir helfen also noch viel spass in mathe ;)

Was möchtest Du wissen?