Mathe frage, was ist A?

2 Antworten

Die Verschiebung kannst du entweder von der Scheitelpunktgleichung selbst oder, wenn ihr das schon habt, durch die 1. Ableitung bekommen, wenn du den Punkt mit der waagrechten Tangente suchst.
f'(x) = 0

Damit erwischst du den Scheitelpunkt auch.

Für die Tangente musst du über die 1. Ableitung mit Einsetzen der Koordinaten des Punktes die Gerade herausbekommen.
y = mx + b und m = f'(x).

Integrieren werdet ihr in der Schule doch besprochen haben. Damit bekommt man nämlich Flächen unter der Kurve heraus. Die maximale Fläche ist ein besonderes Kapitel, das wir diskutieren können, wenn du die ersten Teile der Aufgabe gelöst hast und uns das Ergebnis mitteilst.

---

Die Frage ist insgesamt zu global und bildet mehrere Wochen Schulunterricht ab.

  1. Am besten, du nimmst die Scheitelpunktform. f(x) = (x-xs)² + ys. Mit xs und ys stellst du die Verschiebung ein.
  2. Die Steigungen der Tangenten sind ja die Ableitungen, also m = f'(x) = 2x + p. Dir fehlt zur allgemeinen Funktionsgleichung für die Tangente also nur das b, wenn du den Punkt (5|1) einsetzt. t(x) = mx + b.
  3. Müsste ich nochmal länger / genauer drüber nachdenken.
67

Nicht übersehen!
Bei xs musst du das Vorzeichen umdrehen, um den Scheitelpunkt wirklich zu kriegen. (Das bedeutet das Minus in der Formel.)

1
59
@Volens

Der Scheitelpunkt liegt bei (xs|ys). Das Vorzeichen wird dadurch "gedreht", dass xs von x subtrahiert wird. 

Wenn zum Beispiel die Funktion lautet f(x) = (x-1)² + 2, liegt der Scheitelpunkt bei (1|2). Das Minus ist ja kein Vorzeichen, sondern der Operator in der Klammer.

Das vertauschen aber viele, da hast du recht. Danke, dass du es erwähnst.

0

Was möchtest Du wissen?