Mathe Feststellungsprüfung FOS

1 Antwort

Also dann musst du auf jeden Fall den Stoff der Abschlussprüfung der Realschule können (nichtvertiefter Zweig). Dazu empfehle ich schon mal die Stark Bücher, in denen diese Prüfungen mit Lösungen drinstehen.

Ansonsten musst du es selbst wissen. Du kannst dir beispielsweise die Schulbücher der Realschule kaufen oder dir die Hefte eines Schülers geben lassen. Ein Nachhilfelehrer ist sicher auch keiner schlechte Idee. 

Kann mir jemand die Prüfungsangst in Mathematik nehmen?

Hallo liebe Community!

Ich habe Prüfungsangst vor Mathe, obwohl ich viel vor einer Prüfung lerne. In anderen Fächern geht es mir nicht so, nur in Mathe.

Habe schon viele Sachen ausprobiert, hat aber bisher nicht viel geholfen. Was tun?

LG, Keks

...zur Frage

Ist die Formelsammlung erlaubt?

Hey, also ich muss/soll/darf nächste Woche wahrscheinlich in die mündliche Prüfung in Mathematik (Realschule Bayern, einser-zweig/mathe physik) und nun wollte ich mal kurz wissen ob ich meine Formelsammlung mit in die Prüfung nehmen darf.

...zur Frage

Uni mathe Prüfung durchgefallen

Hallo zusammen,

Ich habe vor ein paar Monaten eine Prüfung geschrieben (Hochschule) in Mathematik.

Ich bin leider durchgefallen, weil 2-3 andere identische Rechenwege gehabt haben wie ich und wollte gerne wissen ob der Prof das jetzt einfach machen darf oder ist er in der beweispflicht??

Danke im voraus

...zur Frage

Fachhochschulreife ohne Mathematik erlangen?

Hi Leute, ich bin in der 9. Klasse einer Wirtschaftsschule in Bayern. Ich weiß noch nicht so, was ich mal werden will, aber langsam wird es Zeit. Ich habe seit der 4. Klasse Probleme mit Mathematik. Damals hatte ich eine 4 im Zeugnis. Nach der 6. bin ich von der Hauptschule auf die Wirtschaftsschule gewechselt. Im Halbjahreszeugnis ne 3, am Ende vom Jahr gerade noch so eine 2 geschafft, aber das nur, weil das Thema grad gepasst hat. Letztes Jahr habe ich Mathe als Hauptfach abgewählt, was bedeutet, ich werde dort keine Abschlussprüfung schreiben und letztes Jahr hatte ich das Fach auch nicht. Jetzt habe ich es wieder als Wahlpflichtfach dazugewählt, dass ich evtl. befähigt bin, nach der mittleren Reife mit der Schule weiter zu machen. Ich weiß jetzt nicht, ob ich die Fachhochschulreife machen soll, ich strebe auf jeden Fall eine spätere Beamtenlaufbahn an und weiß jetzt eben nicht, ob ich in den mittleren oder gehobenen dienst gehen soll. Kann man also die Fachhochschulreife auch irgendwie ohne Mathematik erlangen? z.B. wenn man in einen kaufmännischen Bereich gehen könnte, denn Mathe will ich mir echt nicht antun, das klappt auch nicht mit ewig-langem lernen. Sonst habe ich quasi spitzenmäßige Noten, aber Mathe passt nicht.

Könntet ihr mir vielleicht helfen? Wenn es wenigstens möglich wäre, Mathe dann nicht als Prüfungsfach für die Fachhochschulreife zu haben?

Ich hoffe, jemand hat sich die Mühe gemacht, den langen Text zu lesen. Vielen Dank für eure Antworten! :)

...zur Frage

Informatik studieren trotz "Matheschwäche"?

Mathe lief schon immer nicht so wirklich. War in Informatik allerdings wirklich gut, hab mich auch im Abitur prüfen lassen.
Allerdings war der Unterricht auch nicht wirklich mathematisch gestaltet und somit auch die Prüfung nicht.
Hab grad allerdings gelesenen, dass das Informatik Studium anfangs sehr ähnlich mit den Mathematik Studium sein soll, sprich erstmal nur Analyses, lineare Algebra,...

Ist das Studium wirklich so auf Mathematik ausgelegt?

Ist das ganze Studium so "extrem" Mathematikbasiert oder vielleicht nur in den ersten Semestern?

Würdet ihr es jemandem wie mir empfehlen? (nochmals zum verdeutlichen: Mathe Prüfung: 3 Punkte; Informatik: 12 Punkte)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?