Mathe, Binomische Formle?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Richtig ist das Endergebnis, also nur eine Zahl. Wie du es zwischendurch aufschreibst, ist pottegal. Das machst du so, wie dir die Einfälle zum Weiterrechnen kommen.

Es kommt aber sehr selten dazu, dass du einfache Zahlen mit einem Binom löst, denn üblicherweise sehen deine Terme so aus, dass mindestens eine allgemeine Zahl dabei ist und du irgendwelche Gesetze oder Zusammenhänge bestimmst, z.B. für

(x + 3)²
(2x - 3y)²
(25x² - 1) (25x² + 1)

Und noch viel spaßiger wird es, wenn du Binome rückwärts entschlüsseln musst:

http://dieter-online.de.tl/Binomische-Regeln-r.ue.ckw.ae.rts.htm

Stimmen müssen deine Zwischenergebniss aber schon. Ob du 4² oder 16 schreibst, ist egal, aber 16² darfst du dann nicht schreiben!

1

(a+b)²=a²+2ab+b²

(4+6)²=4²+2*4*6+6²=16+48+36=100,

wobei es hier auch einfacher geht:

(4+6)²=10²=100

Für (4+6)²
ist richtig:
=4²+48+6²
=16+48+36

FALSCH ist:
16²+48+36²

oder muss man es so schreiben 16²+48+36²???

 Das kann schon deswegen nicht sein, weil das Ergebnis 100 rauskommen muss!

Ich kenn die Binomischen Formeln so:

(a+b)² = a²+2ab+b²

Das ist die Formel. Du hast also wenn du einsetzt folgendes:

(4+6)² = 4² + 2*4*6 + 6² Dann halt die quadrate ausrechnen und damit stimmt dein erstes Ergebniss: 16+48+36

Die erste Variante

4^2=16 und nicht 16^2

Also a=4 und b=6
Also: (4&6)^2 = 16&48&36

wenn a=4 und b=6 musst du einfach nur einsetzen : 4² + 2*4*6+ 6² = 16+48+36 = 100

Was möchtest Du wissen?