Mathe-Auflösen von zwei Klammern in einem Produkt

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

jedes Glied der ersten, mit jedem Glied der 2. Klammer multiplizieren.

Schrittweise, die positiven Vorzeichen, die man normalerweise weglässt, schreib ich mal mit hin:

+8a * +5c : 40ac

+8a * -7d : -56ad

-3b * +5c : -15bc

-3b * - 7d : +21bd

Jetzt alles auf eine Zeile schreiben

(8a-3b)(5c-7d) = 40ac-56ad-15bc+21bd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anni13
09.09.2011, 13:40

Danke:)!!!

0

Beim Auflösen der Klammer musst du die Vorzeichen beachten. Aber das hast du schon richtig getan. Also beispielsweise (+8a) * (-7d) = -56ad. Wenn es heißen würde (-8a) * (-7d) dann käme 56ad heraus.

Du musst also immer schauen, welches Vorzeichen vor den ersten und vor den zweiten Term stehen. Hier noch mal ein Beispielübersicht:

(+8a) * (+7d) = +56ad

(+8a) * (-7d) = -56ad

(-8a) * (+7d) = -56ad

(-8a) * (-7d) = +56ad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anni13
09.09.2011, 13:39

danke :) das mit den vorzeichen wusste ich schon, nur nicht wie manns bei den klammern anwendet

0

-- = + -+ = - +*+ = +

Das ist die eiserne Grundregel die Klammer auflösen kannst du aber? Bilonische Regel heisst das glaube ich :-) Gruss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier werden KEINE Fragen zu Hausaufgaben beantwortet!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anni13
09.09.2011, 13:31

ähmm 1. ist das keine hsfg. 2. verstehe ich das nicht 3. dann muss du nix dahin schreiben, nur um punkt zu bekommen und wenn du es selbst nicht verstehst OK?!

0

(8a - 3b) (5c - 7d)

40ac - 56ad - 15bc + 21bd

(- 3) *(- 7) = + 21

minus mal plus = minus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?