Mathe Aufgabe wer kann die Aufgabe Lösen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Offensichtlich hast du die letzten Monate im Unterricht tief geschlafen.

1. Ist dir bekannt, wie ein Parallelogramm aussieht?

ja? Zeichne eins skizzenmäßig auf und gehe zu 2.

nein? Schau bei Google nach

2. Kennst du den Unterschied zwischen spitz und stumpf?

ja? Gehe zu 3.

nein? nimm eine Nadel und einen Ball. Halte die Nadel senkrecht und setz dich drauf. Das Gleiche wiederholst du mit einem Ball. Nun kennst du den Unterschied.

3. Hast du ein Geodreieck

ja? Super, da wo die längste Seite ist, benutzt man das zu Längenmessung und da wo die Strichelchen auf einem Kreis verteilt sind, das nimmt man zur Winkelmessung. Gehe zu 4.

nein? Ab in den nächsten Discounter und kauf dir eins.

4. Hast du ein leeres A4 Blatt? Dürfen auch Rechenkästchen drauf sein.

ja? Wow, ich bin beeindruckt. Gehe zu 5.

nein? Auf gehts ein 2. Mal in den Discounter, bring am besten einen ganzen Block mit A4 Blättern mit. Einzeln werden die selten verkauft.

5. Hast du einen Zirkel?

ja? Unglaublich, gehe zu 6.

nein? Aller guten Dinge sind 3, also noch mal in den Discounter und einen Zirkel kaufen.

6. Nimm die ein Blatt aus dem Block, lege es quer vor dich und zeiche eine Linie der Länge 12 cm. Dann nimmst du den Zirkel, biegst die Schenkel auseinander (also die von Zirkel) und zwar soweit dass die beiden Enden 4.5 cm voneinander entfernt sind. Jetzt zeichnest du jeweils um die Endpunkte der Linie einen Kreis. Dann musst du nur noch das Geodreieck so anlegen, dass die lange Seite auf der Linie liegt und der Nullpunkt auf dem linken  Punkt der Linie. Du brauchst dann nur noch 45° abmessen (nein, nicht mit dem Fieberthermometer sondern mit dem Geodreieck) zwischen der Linie und der 45° Markierung auf dem Geodreieck. Das gleiche machst du auf der rechten Seite und da wo Schnittpunkte der Kreise mit der 45° Markierung sind, da sind die fehlenden 2 Punkte des Parallelogramms. Verbinde jetzt alle 4 Punkte miteinander.

Jetzt brauchst du nur noch den Abstand der beiden langen Seiten zu messen. Den Abstand multiplizierst du mit 20. Das Ergebnis multiplizierst du mit 240. Was dabei raus kommt, ist die Fläche in cm². Um das jetzt noch in m² umzurechnen teilst du das Ergebnis durch 10000.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich noch einmal...ich konnte kein Bild zum Kommentar hinzufügen, deshalb erstelle ich einen neuen. Ich habe hier probiert das ganze zu Visualisieren. Rot ist der ursprüngliche Tisch. Hoffe ich habe die Aufgabe richtig verstanden und gelöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

a) kann ich dir leider nicht abnehmen aber ich glaube das solltest du hinkriegen.

b) Für diese Aufgabe habe ich zuerst die Höhe berechnet welche man mithilfe des Pythagoras Satz auf 63.6 bestimmen kann. Danach nur noch die Höhe mit der Länge (240) multiplizieren, welches 15'273 cm^2 ergibt welches auch das Resultat ist-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Itarito
29.10.2016, 17:04

ach ja... 15'273 cm^2 sind 1.573 m^2

0
Kommentar von Destranix
29.10.2016, 17:09

Das ergibt garkeinen Sinn!

Die Höhe wird nicht benötigt!

Die Länge und die Breite sind schon gegeben!

0

Was möchtest Du wissen?