Mathe aufgabe kreis

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich denke, die Antworten sind vielleicht nicht plastisch genug.

Probier doch einfach mal den umgekehrten Weg mit einem Phantasieradius aus, z. B. r = 3

und guck mal, was mit der Fläche passiert, wenn du den Radius verdoppelst.

Ein bisschen Rechnerei, und Erkenntnis ist nicht mehr weit ...

Volens 02.09.2013, 20:57

Der Durchmesser ist dann das Doppelte des Radius. Das kannst du nachher immer noch überlegen. Zunächst mal erkennt man die Verhältnisse mit dem Radius viel besser.

Die Formel für die Kreisfläche kennst du sicher. Sie ist ja auch schon genannt worden.

A = π * r²

Ein Tipp noch:

rechne π gar nicht erst in deine Fläche hinein, so dass dein Ergebnis immer ist:

irgendeine Zahl mal π .

0

berechne erstmal die Kreisfläche mit d=15 m ; danach wird dir sicher geholfen.

Einen Kreis berechnest du in dem du von diesem Durchmesser den Radius ausrechnest, und diese Zahl dann mal sich selber multiplizierst und zum Schluss noch dann mit der Zahl Pi multiplizierst. Der Rest kannst du selber ausrechnen.

Kreisfläche: Radius x Radius x Pi

Eine zentrische Streckung bildet eine (beliebige) ebene Figur in eine geometrisch ähnliche ab, also auch einen Kreis in einen Kreis; zu zwei Kreisen gibt es auch immer zentrische Streckung, die den einen in den anderen abbildet.

Ein bel. zentrische Streckung mit Streckfaktor k bildet

eine Strecke auf eine Strecke k-facher Länge und

eine Fläche auf eine Fläche k²-fachen Flächeninhalts (und

einen Körper auf einen Körper k³-fachen Volumens) ab

Damit lässt sich die Aufgabe in (höchstens) zwei Zeilen lösen.

den Flächeninhalt eines Kreises bestimst du mit pi * ^2 also setz du deinen Radius Wert ein also die Hälte des durchmessers. bekmmost das Ergebniss, nimmst dieses Mal 4. Dann hast du eine Gleichung mit 1 unbekannten( der Radius r) und den kannst du dann ausrechnen :-) ganz easy

Keine HA-Hile, aber ein Tipp:

Aus dem Durchmesser kannst Du den Radius errechnen.

Aus dem Radius die Fläche

Diese Fläche multiplizierst Du mit 4

Und dann alle Schritte wieder rückwärts.

ODER

Du schaust Dir die Kreisformel mal etwas näher an:

A = r² * Pi

und überlegst Dir, wie groß r werden muß, damit 4A rauskommen...

ich habe keinen plan wie ich das ausrechne deswegen frage ich ja

Was möchtest Du wissen?