Mathe Aufgabe abi?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

mach's einfach: Nehmen wir an, hundert Wähler wurden befragt. 3 von ihnen haben wie angegeben die R-Partei gewählt, 5 weitere wählten diese Partei auch, behaupteten aber, die andere Partei gewählt zu haben.

Von den 97 restlichen Wählern haben also 5 falsche Angaben gemacht, das sind 5*100/97=5,15 %.

Von den 8 Wählern der R-Partei wären die 5, die gelogen haben, 500/8=62,5 %

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Machen wir hier nicht deine Hausaufgabe

2. Als Lösung: man darf sich doch wohl umentscheiden: niemand hat gelogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tannibi
05.09.2016, 16:56

man darf sich doch wohl umentscheiden: niemand hat gelogen.

Die Wähler wurden nach der Stimmabgabe gefragt.

Wenn 8% R gewählt, aber nur 3% das zugegeben haben,
kann etwas nicht stimmen.

0
Kommentar von Willy1729
05.09.2016, 16:56

Da die Befragung nach der Stimmabgabe stattfand, dürfte es ohne Zeitmaschine schwierig werden, sich noch anders zu entscheiden.

0

Was möchtest Du wissen?