Mathe Aufgabe 9. klasse hilfe

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

also was ein Koordinatensystem ist weißt du vermutlich ;)

Das sollst du zeichnen (ich nehme an, dass du in jede Richtung bis zum Wert 6 zeichnen sollst).

Danach zeichnest du die Funktionen als Schaubild in das Koordinatensystem!

y = mx + b steht stets für eine Gerade.

Dahinter steckt eine normale Funktion, die letztlich nichts anderes macht, als eine unendliche Linie zu definieren.

Die Parameter haben dabei folgende Bedeutung:

m = Steigung der Geraden, pro x-Wert

m = 3 würde also bedeuten, dass die Linie pro x-Wert um 3 y-Werte steigt.

b = y-Achsenabschnitt

Im Grunde nur die Stelle, an der die Linie durch die y-Achse saust.

x und y sind variable Werte, die alle Koordinaten bilden, die sich dann auf deinem Schaubild wiederfinden lassen. Du brauchst es zwar nicht aber zum Verständnis:

Wenn deine Funktion steht, dann kannst du x einsetzen und sie spuckt dir den dazugehörigen y-Wert aus. Genau so geschieht es andersherum wenn du y einsetzt!

Ich denke, dass es genug Anreiz war. Immerhin hast du es bestimmt auch schon in der Schule gelernt.

Viel Glück dabei ;)

PS: Wenn du mit einem Stift eine Linie auf ein Blatt Papier malst machst du unwissend nichts anderes.

Du hast einen Punkt an dem du ansetzt und eine Richtung, in die du ziehst! Das machen diese Funktionen auch :)

Ok, vielen dank

0

Was möchtest Du wissen?