Mathe-Aufgabe - Gleichung?

3 Antworten

also es heisst doch f(x)

1))dann setzt du für das x in der gleichung ( 3x-2) ein „-2“ ein das heisst dann

f(-2) = 3* (-2) -2

das gibt : -8

2)) du setzt für das x eine „3“ ein das heisst

f(3) = 3*3-2

das gibt : 7

Du hast hier eine lineare Gleichung. Allgemein heißt es ja y = f (x) , sprich y=f von x, also der resultierende y-Wert für einen für x eingesetzten Wert.

Trägst Du für x=0 ein, dann heißt die Gleichung y=f(x)= 3*0 - 2. Das ergibt an der Stelle x=0 den Wert y= -2 (denn 3*0 ist 0). Schon hast Du den ersten Punkt, den Du im Koordinatensystem zeichnen kannst x=0 / y=-2 also (0/-2)

So kannst Du jetzt für x -1 und 3 einstzen, schon erhälst Du 2 neue Koordinaten, die Du eintragen kannst.

Jetzt einfach eine Gerade durch die eingezeichneten Punkte zeichnen - das ist Dein Graph zu oben genannter Funktionsgleichung.

und einzeichnen musst du wie folgt:

du hast f(-1). dann gehst du auf der x achse zu „-1“ ( sorry habs vorher mit -2 gemacht ich hoffe du weisst wie ausrechnen) und dann auf der y achse zu dem resultat (im fall mit „-2“ wäre das ja dann „8“) und dann machst du dort den punkt.

und das gleiche beim zweiten resultat, dann verbindest du die punkte und es soll hoffentlich eine Gerade geben und falls nicht schreib mir :) könnte eben auch eine parabel oder eine ungerade geben

Nein, kann keine Parabel geben, da sie ein lineares Gleichungssystem hat. Es sollte in der Tat eine Gerade geben mit dem Schnittpunkt der y-Achse bei -2 und der Steigung m=3 ;-)

0
@Karsten1966

dann ist gut hahah eigentlich bin ich richtig schlecht in mathe aber momentan haben wir genau diese thema und das verstehe ich wenigstens ein bisschen :)

1
@mirella927

Ich stehe da (momentan wieder) ganz gut im Stoff, denn meine Kurze hatte dieses Thema letztes Jahr und nun sind quadratische Gleichungssysteme (Parabeln mit Scheitelpunktberechnung u.s.w.) dran...

1

Was möchtest Du wissen?