Mathe A berechnen von einem Dreieck im Kordinatensytem?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Strecke P1->P2 = S1

Strecke P3->P1 = S2

Strecke P2->P3 = S3

Jetzt musst du mithilfe von rechtwinkligen Dreiecken und dem Satz des Pythagoras den Flächeninhalt A ausrechnen. Da das Dreieck ein "unförmiges" und "schräg liegendes" ist, musst du dir erst überlegen, wie du einfach zu berechnende rechtwinklige Dreiecke konstruierst, mit deren Hilfe du dann A ausrechnest.

Meine Empfehlung wäre hier, insgesamt 4 rechtwinklige Dreiecke (D1, D2, D3, D4) zu konstruieren:

D1: das Dreieck mit S3 als eine Seite, der Strecke (0/-2)->(0/4) als zweite Seite und der Strecke (0/-2)->(2/-2) als dritte Seite

D2: das Dreieck mit den Eckpunkten P2, P1 und (0/0)

D3: das Dreieck mit den Eckpunkten P1, (0/0) und dem Punkt auf der y-Achse, auf der S2 landen würde, wenn man sie weiterzeichnen würde, also (0, -3.333)

D4: das "kleine" Dreieck mit den Eckpunkten (0/-2), (2,-2) und (0, -3.333)

Der gesuchte Flächeninhalt A des Dreiecks ergibt sich dann als:

A = (D2 + D3) - D1 - D4

Um jetzt die Flächeninhalte der einzelnen rechtwinkligen Dreiecke auszurechnen, musst du immer die Formel für Flächeninhalt bei rechtwinkligen Dreiecken anwenden: A = (a*b)/2. Also jeweils die beiden Seiten, die am rechten Winkel anliegen, multiplizieren und dann durch zwei teilen.

Also für D1 wäre das ---> (6 * 2) / 2 = 6

für D2 ---> (4 * 5) / 2 = 10

für D3 ---> (5 * 3.333) / 2 = 8.333

für D4 ---> (2 * 1.333) / 2 = 1.333

Deshalb ergibt sich für A:

A = (10 + 8.333) - 6 - 1.333 = 18.333 - 6 - 1.333 = 11

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Skizze machen, Teildreiecke berechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KidReaper
27.11.2016, 14:35

hab ich aber ich komme auf die formel nicht klar bzw wie ich auf H und auf G komme

0

Was möchtest Du wissen?