Mathe 3. Klasse: Wie werden heutzutage Ergebnisse beim Teilen mit Rest aufgeschrieben?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Als bayerische Lehrerin machen wir es eigentlich so, wie du es gelernt hast. Nur kürzen wir Rest meist mit R ab, aber das spielt ja keine Rolle. Mathematisch einwandfreier, wenn auch ungebräuchlich, ist der Vorschlag der Lehrkraft deines Kindes. Die Lehrkraft sollte da freie Hand haben.

Das ist wirklich sehr eigenartig am Besten mit der Lehrerin reden. Also ich bin jetzt 12. Klasse und kenne auch nur die obere Variante. Bei der anderen sehe ich überhaubt nicht durch. Ergibt auch ehrlich gesagt keinen Sinn.

Was hast Du denn für eine Note in Mathe???????

0
@anjanni

Ich glaube das willst du nicht wissen............ aber die dritte Klasse ist schon solange her und andersa habe ich es auch nicht gelernt

0

Ehrlich gesagt ist es doch verblüffend logisch und vor allem viel genauer als einen Rest anzugeben.

0

Version 2 ist mathematisch korrekter.

Aber wie auch immer: Es gibt oft meherer Wege in der Mathematik, und es kommt (außer in Notfällen) darauf an, die Kiddies nicht wirr zu machen.

Wenn der Leher diesen Weg geht, dann versuche ihn so zu verstehen und geh (gerade in diesem Alter) auf dem Weg des Lehrers.

So klappt es am besten und ich habe schon seeehr viel Mathe Nahi gegeben. Gelgentlich (bei ältern Schülern) kann in derNahi auch mal ein alternetiver Lösungsweg angeboten werden, falls der Schüler damit besser zurecht kommt.

Das hatte ich gerade gestern (6. KlasseSchüler) bei so Aufgaben wie (-5) - (-8)= ...

Ältere Schüler können eher zwischen Alternativen entscheiden. Jünger werden verunsichert, wenn es nich "den einen" Weg lang geht.

Manche der heutigen Lehrmethoden sind besser als früher oder zumindest eine interessante Alternative, manches ist aber auch Käse.

Viel Mathe-Links: http://www.klicktipps.de/mathematik.php

0

Ich habe beide Versionen gelernt,und die Lehrerin hat gesagt,dass Version 1 richtig ist,dass aber die zukünftigen Gymnasiasten die 2 Version bevorzugen sollen

da ändert sich doch alle nase lang was. ich versteh ehrlich gesagt gar nicht richtig, wie das mit der zweiten neuen lösung gemeint ist, bei mir ist 16 nicht das gleiche wie 5... naja, er wird es so lernen müssen, wie es die lehrerin sagt...

Na, daß das ein Tippfehler war, ist doch ersichtlich...

0
@anjanni

ja, ist mir auch aufgegangen... inzwischen... auf den ersten blick ist es aber sehr verwirrend... ;)

0

Ist doch mathematisch total korrekt - was willst Du denn?

(Also, außer daß zwischen 16 und 5 : und nicht = stehen müßte...)

Wenn er kapiert, was das bedeutet - dann hat er schon richtig was gelernt, und ich würde ihn bestimmt nicht hindern, das so aufzuschreiben.

> was willst Du denn?

Ich möchte gern wissen, ob das zweite (fipptehlerbereinigte) Beispiel jetzt die amtliche Art für Drittklässler ist, das Teilen mit Rest zu lernen und Ergebnisse entsprechend zu notieren.

Latürnich ist es für mich logisch, dass es irgendwann auf dem Weg zum Bruchrechnen sinnvoll ist, den "Rest 1" weiter aufzudröseln in "1 : 5", aber mir war nicht bewusst, dass das aus pädagogischen, didaktischen oder sonstwelchen Gründen schon zu Anfang der dritten Klasse so sei.

0
@UlfDunkel

Warum nicht?

Irgendwann zwischen mir und meinen Kindern haben die Schüler gelernt für + "plus" zu sagen, statt "und" - und zwar von Anfang an.

Nun lernen sie, daß man in der Mathematik 1:5 schreibt, für einen, den man noch durch 5 teilen muß.

0

Mathematisch korrekt. Find ich auch gut, dann haben die Kleinen es später leichter, das Bruchrechnen zu verstehen.

Das versteht, wer will (und kann) Wieso ist 16 = 5 ???

0
@Eveline

Oh, seh ich auch gerade. Ist bestimmt ein Tippfehler und er meinte 16 : 5.

0
@Eveline

Oh Eveline - daß das ein Schreibfehler war, kann man durchaus erkennen - sonst wäre es ja nicht dieselbe Aufgabe wie darüber.

0

oh, ja. wenn man mal kurz nachdenkt und die neue variante kapiert hat, hast du recht. ist wirklich einfacher, wenn man dann mit bruchrechnung anfängt. außer für kinder, die DAS schon nicht kapieren, zu denen ich früher ganz sicher gehört hätte. trotzdem DH!

0
@Karli123

Das zweite Beispiel hat einen Fipptehler, Tschulliunck!

Es hätte korrekt heißen müssen:

16 : 5 = 3 + 1:5

0
@Karli123

So schwer ist das auch nicht zu kapieren. Wenn klar ist, was 16:5 bedeutet - da ist dann noch einer, den wir auch durch 5 teilen müssen - und damit alles stimmt, schreiben wir das halt hin. Eigentlich ist das nur die mathematische Formulierung von "Rest".

0

bin selber am grübeln? 3 Ganze + 1 fünftel ?

lol Das kenne ich mit den Drittklässlern! Glaub ihm nichts! Die können doch noch gar nicht 1:5 rechnen. Richtig ist, wie Du es auch kennst: 16:5=3R1

(obwohl 3 1/5 richtig ist, aber Bruchrechnen haben die ja noch gar nicht)

0

Richtig ist aber, dass der Rest 1 (später) auch noch durch 5 zu teilen ist und nicht einfach so als der doofe Rest rumhängen kann.

0

es bleibt einer übrig, den wir auch noch durch 5 teilen müssen - und das schreiben wir in der Mathematik als 1:5

Was ist jetzt so schwer daran?

0
@anjanni

Da ist gar nichts schwer dran und für mich auch selbstverständlich, aber die Drittklässler schreiben in unseren Grundschulen im Landkreis alle .... Rest ...(eine ganze Zahl). Ist nun mal so.

0

Das Ergebnis ist 3,2 oder als Bruch 3 plus 1/5. Das ist vollkommen Richtig.

Nur, daß die Schreibweise 3,2 natürlich in der 3. Klasse noch nicht eingeführt ist...

0

Ich kenn mich im Lehrplan nicht wirklich aus, aber das ist doch mathematischer Unsinn.

Aber vielleicht redest Du mal mit der Lehrerin, vielleicht hat Dein Sohn ja auch was mißverstanden.

Eveline, da kennst Du Dich nicht nur im Lehrplan nicht aus....

0
@anjanni

Wieso? 16 ist nun mal nicht gleich 5, das kannst Du drehen wie Du willst.

Dass 16 geteilt durch 5 das Ergebnis 3 plus 1/5 ergibt, weiß ich auch.

0
@Eveline

Eveline - gut, daß Du noch keine Tippfehler gemacht hast...

0
@anjanni

Ok, gewonnen, aber ich hab es nicht gleich als Tippfehler erkannt und dachte, die Lehrerin hätte so was gelehrt. In Mathe ist eben die korrekte Schreibweise für den Sinn noch wichtiger als in Deutsch.

0

Das ist vollkommen korrekt. 16:5 sind 3 plus ein fünftel Rest was in einer Dezimalzahl ausgedrückt 0,2 entspricht. 16/5=3,2

0

Warum ist das Unsinn? Ich bin eigentlich von den Socken wie logisch es ist. Eben weil ich es auch noch anders gelernt habe.

0

Hallo Ulf, ich denke die Lehrerin hat recht. Denn Rest 1 ist ja auch mathematisch falsch. Der Rest ist nur 1/5 tel

hä? also ich kenns so wie oben und ich bin inner 10. (also kann mich noch ganz gute erinnern..)

Mein Sohn hat das letztes Jahr noch so geschrieben wie wir es gelernt haben:

16 : 5 = 3 Rest 1

ist doch egal wie mann es schreibt!hauptsache es kommt 3,2 raus dann ist alles richtig!

nur daß die Notation 3,2 natürlich in der 3. Klasse noch nicht eingeführt ist

0
@anjanni

nein echt, aber es ist trotzdem das gleiche 3,2=3+1/5=16/5=3+2/10 usw.

0

Ich habs zwar so gelernt wie du, aber das was dein Sohn da lernt ist korrekter. Der Rest ist ja nicht 1 sondern ein fünftel.

16 : 5 = 3 + 1 : 5

Also, ich komm da auf 3,2. Das kommt hin.

und das ist ja auch Richtig.

0

Was möchtest Du wissen?