Mathe- Exponentialfunktionen...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hätte eher geschrieben:

= 2 * 0,8^n, (wobei n ∈ N),

denn die jeweils erreichte Höhen bilden keine auf ganz R definierten Funktion, sondern eine (geometrische) Zahlenfolge. Das ändert nichts am Rechenweg, aber daran, wie "drauf kommst" und wie du das in dein Wissen "einordnest":

a_ 1 = 2 * 0,8

a_ 2 = a_ 1 * 0,8 = 2 * 0,8²

a_ 3 = a_ 2 * 0,8 = 2 * 0,8³...

Huhu :) f(x)=2*0.8^x

Steht alles in der Angabe, müsstest du nur in einen Funktionsterm stopfen... da ist nichts dabei. Um die höhe nach dem 5. aufprall zu ermitteln setzt du für x einfach 5 ein. Das bekommst du sicher selbst hin das auszurechnen! glg

y = 2m * (0,8 ^ x)

  • y = Höhe nach dem "Auftitschen"
  • x = Anzahl der "Auftitscher"

na, nen bisschen mühe könntest du dir schon geben, oder?
da dauert ja das frage stellen schon länger, als das ermitteln der lösung...

Was möchtest Du wissen?