Mathe- Exponentialfunktionen...

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hätte eher geschrieben:

= 2 * 0,8^n, (wobei n ∈ N),

denn die jeweils erreichte Höhen bilden keine auf ganz R definierten Funktion, sondern eine (geometrische) Zahlenfolge. Das ändert nichts am Rechenweg, aber daran, wie "drauf kommst" und wie du das in dein Wissen "einordnest":

a_ 1 = 2 * 0,8

a_ 2 = a_ 1 * 0,8 = 2 * 0,8²

a_ 3 = a_ 2 * 0,8 = 2 * 0,8³...

y = 2m * (0,8 ^ x)

  • y = Höhe nach dem "Auftitschen"
  • x = Anzahl der "Auftitscher"

na, nen bisschen mühe könntest du dir schon geben, oder?
da dauert ja das frage stellen schon länger, als das ermitteln der lösung...

Ich brauche Hilfe in Mathe bzw bei e-Funktionen. Könnt ihr mir helfen?

Ein Superball fällt aus einer Höhe von 2m. Er trifft auf und springt 1,80m hoch. Dies wiederholt sich.

a) Die Sprunghöhe wird durch die Gleichung h(x)=a*e^(bx) für 0<x<20 exakt erfasst (x: Zahl der Sprünge, h: Höhe in cm). Bestimmen sie a und b.

b) Wie hoch springt der Ball beim 15. Sprung? In welchem Sprung unterschreitet der Ball erstmals die Höhe von einem Meter?

c) Die Sprunghöhe h soll nun durch die lineare Funktion h1(x)= 200-10x angenähert werden (0<x<20). Berechnen sie, an welcher Stelle die beiden Funktionen am stärksten voneinander abweichen.

Kann mir jemand sagen wie man die Aufgabe rechnet? Ich danke schon mal im Voraus! :-)

...zur Frage

Physik Aufgabe: Stoß?

Hey!

Ich bereite mich grade auf meine Physikprüfung vor und verstehe eine Aufgabe nicht ganz.

Aufgabe: Ein Ball (nicht ideal elastisch) mit Stoßzahl k = 0.9 wird aus einer Höhe h1=5,0m mit einer horizontalen Bewegungskomponente fallen gelassen. Nach dem Aufprall springt er unter einem Vorsprung in h2=3.25 m Höhe wieder aufwärts.

Mit welcher Geschwindigkeit erfolgt der Aufprall am Vorsprung?

Ich dachte mir, ich sollte erst einmal ausrechnen mit was wie einer Geschwindigkeit er auf dem Boden ankommt und dann wie er Abprallt und am Vorstoß aufkommt und da dann die Geschwindigkeit ausrechnen.

Bis jetzt habe ich nur:

v(h)=sqrt(2g5)= 9,9 km/h

Der nächste Schritt ist mir aber ein großes Fragezeichen.

...zur Frage

Wie stellt man hier ein Funktionsterm auf?

Hallo,

die Aufgabe ist so: Ein Ball fällt aus 2m Höhe auf eine feste Unterlage und springt nach jedem Aufprall jeweils auf das 0,8-fache der Höhe zurück,aus der er gefallen ist. Nun wie stellt man dazu ein Funktionsterm auf,das wenn man für x einsetzt die Höhe rauskriegt.

Ich dachte da an y=0,8x+2 aber das geht nicht Ich hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?