Materiell relativ wohlhabend, dennoch unglücklich

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

dein problem hast du ja recht anschaulich geschildert. und ich kann gut nachvollziehen, dass dir etwas fehlt. es gibt im leben verschiedene lebensbereiche und in allen bereichen sollte bewegung sein.

was in deinem leben fehlt, deiner schilderung nach, ist der beruflich - schöpferische lebensbereich. du bist immerhin jetzt erwachsen. und ich habe nichts von einem interesse, einem "inneren feuer", einer leidenschaft gelesen. genauso wenig lässt sich ein ziel in deinem leben erahnen. eine wesentliche männliche wesens-eigenschaft ist die aktion und tatkraft.

weisst du, der mensch hat viele konstruktive anlagen mitbekommen und einiges davon muss ausgelebt werden. dabei ist bei dir bemerkenswert, dass du ein fehlen von "etwas" in deinem leben spürst! das ist sehr viel wert, zeigt dein natürliches und gesundes empfinden zu dir selbst. also ein anzeichen von gesundheit. :-)

möglicherweise ist in deinem leben dieser platz für konstruktive ideen, beruflichem interesse, leidenschaften einfach nur besetzt.

(nichts gegen PCs, sitze ja momentan auch an einem) doch: deine beschreibung deiner freizeit lässt ahnen, dass du seit längerer zeit den bequemen weg wählst. das macht nichts, du kannst zum glück jeden tag dich für einen anderen weg entscheiden. deine frage bei GF könnte ja ein guter anfang sein :-) vielleicht kannst du dich noch an deine früheren ideen und wünsche erinnern? wie hast du dir damals als kind dein leben als erwachsener vorgestellt? vermutlich hast du irgendwelche tollen fähigkeiten die dich weiterbringen würden. ohne aufgabe, ohne leidenschaften, ohne kreativität kann das leben oft sinnlos scheinen ... das verstehe ich. vielleicht gehst du mal wieder in die natur? dort kommen manchmal gute gedanken ... alles gute dir, ich wünsche dir lebensmut und gute ideen!


hier nur ein paar gedanken zum thema internet, die ich eher allgemein meine, nicht auf dich persönlich bezogen. kann sein, dass dir der eine oder andere satz hilft.

die PC welt, insbesondere die tollen browsergames, haben große nachteile. nicht nur, dass die zeitfresser sind, vor allem nehmen diese spiele die eigenen inneren bilder. die konsequenzen sind verheerend ... die menschen, die immer am PC sitzen, entziehen sich so (oft unbewusst) der gesellschaft. diese menschen sind draussen einfach nicht mehr präsent. zum anderen wird jeder kreative gedanke im keim erstickt, da die PC-welt einfach alles überlagert. anstatt doch noch zum kumpel oder irgendeiner veranstaltung zu fahren, anstatt irgendetwas auszuprobieren, etwas zu werkeln, anstatt die eigenen gefühle und gedanken zu erleben --- sitzen wir menschen am PC, ein kleines viereck mit mir allein im raum. passieren tut dabei nur in meiner vorstellung etwas und um so weniger passiert in der realen welt. (vielleicht trifft dieser absatz nur auf wenige zu, doch dieser persönliche eindruck von mir hat sich verstärkt in den letzten jahren) ....

dankeschön dir für den stern :-)

0

Jo. Der Mensch braucht einfach Ziele, Sinn. Der fehlt Dir jetzt. Also gebe mal in die Suchmaske des Browsers ein

nicht-regierungs-organisation

Dann schnarche da durch die Ergebnisse und finde eine Aufgabe. Es ist sinnvoll mit einer Organisation sich um den Lawinenschutz zu kümmern, den Frühjahrsputz in der Natur zu machen, bei Bedarf Unterschriften zu leisten um die Welt vor größeren Schaden zu bewahren, bei den europäischen Institutionen mitzumachen. Und wenn es persönlicher sein soll so schaue mal nach auf welche Art Du beim Österreichischen Notruf mitmachen kannst. Du kannst auch Nachhilfe geben. Vor allen Dingen mache Dir Gedanken welchen Sinn Dein Leben haben soll, welche Ziele außerhalb materieller Sachen für Dich wichtig sind. Schreibe dazu regelmäßig von Hand auf Papier Tagebuch. Und, wenn es Dir so gut geht, erweitere Deinen Horizont und unterstütze Gleichaltrige ohne sie zu beschämen in Deinem Ort.

Hej,

da gibt es ein berühmtes Buch "Haben oder Sein"... das sagt wohl schon alles - aber das Buch könnte dir wirklich Ideen geben.

Geld ist ja kein Zweck für sich, auch die Dinge nicht, die man dafür kauft. Sondern die sind immer nur Mittel für etwas: Ein Handy um damit Kontakte mit lieben und interessanten Menschen zuhaben. Kleider, damit es warm ist und man sich wohl fühlt (also eher unwichtig, dass sie teuer sind...).

Sinn erfährt man nur dadurch, dass man etwas tut. Und Helden in Filmen sind deshalb so beliebt, weil die vor ner akuten, wichtigen Aufgabe stehen (mindestens Welt retten...). Diese Aufgaben gibt es im realen Leben so nicht. Da kommen die viel bescheidener daher, wenn man sie meistert, fühlt man sich aber auf Dauer besser als ein Held für die 5 Minuten am Ende des Filmes. Das kann ganz einfach irgend etwas sein, was du lernst (ne Sprache, Malen, ein Musikinstrument, bestimmte Sportarten). Dass du etwas tust, was dich herausfordert (Modellbau, nen Berg besteigen, nen Fluss durchqueren, ne große Reise OHNE viel Geld und Pauschalbuchung). Das kann sein, dass du dich für andere einsetzt, denen es nicht so gut geht. Nicht durch Spenden, sondern dadurch, dass du etwas TUST. Das kann sein, dass du wirklich die Welt rettest, in dem du dich engagierst für dir wichtige Themen (Naturschutz, Amnesty International, Campact oder einfach nur dass der Park vor deiner Haustür schön ist oder du da ein Büchertauschregal aufstellst).

Deine Stimmung geht damit nicht sofort weg. Aber nach einer Weile wirst du merken, wie erfüllend diese Dinge sind. Spreche da auch aus eigener Erfahrung.

Hallo

genauso ähnlich ging es mir in den letzten Jahren auch ... ( nur das ich es hasse allein zu sein )
ich habe diese Aufgabe für mich bei den Pfadfindern gefunden ...

Man ist weg von all dem Zeug was man eigentlich nicht bräuchte und hat Spaß mit Freunden es sind zwar Kinder und Jugendliche aber das heißt ja nicht das es nicht lustig dort ist . Es ist der Gruppenzusammenhalt, die schönen Gemeinsamen Momente , einfach alles ...

meine komplette Freizeit geht dafür drauf :-)

und ich möchte die Pfadfinderei nicht mehr aus meinem Leben löschen und keine angst man zockt auch mal hin und wieder gemeinsam Pc spiele ;D

Informier dich wenigstens mal drüber ( und vergiss den mist der bei Wikipedia daarüber drin steht , das ist realitätsfern!)

hoffe dir etwas helfen zu können

LG

naja so in vereinen bin ich ja auch - musikkapelle und beim roten kreuz

ich würde einfach gern mal im leben etwas leisten

ich sehe immer (klingt auch blöd) voller neid solche "helden" im fernsehen - sei es erfundene wie batman oder richtige wie es sie immer wieder gibt (also zb der Typ von Menschen Bilder Emotionen, der auf einen fahrenden lkw aufgesprungen ist, und den kollabierten fahrer gerettet hat)

es wäre für mich einfach schön einen nutzen in der gesellschaft zu haben, menschen das leben zu retten oder einfach nur in einer positiven weise brauchbar zu sein

wie gesagt mir fehlt das gefühl "einen auftrag im leben zu haben"

aber ja...

1
@Oo0oO

dan engascheir dich dich doch ehrenamtlich z.B. bei der Tafel oder einem anderen wohltätigen Zweck

verstehe was du meinst ( und hab den Typ auch gesehen hut ab vor ihm ! )

aber um so etwas auch zu erreichen must du nur deine Augen und Ohren offen halten wenn du drausen bist

siehste auch "in so vereinen" kann man zum Held werden .. besten und deutlichstes Beispiel Rotes Kreuz .... ich z.b. kümmere mich um all die anfallenden arbeiten die in der Gruppe niemand machen will und so bekomme ich dieses herrliche Gefühl, was ich denke genau das ist was du Vermisst , ich habe das Gefühl gebraucht zu werden ...

LG

1

Erkenne, daß du nicht der Mittelpunkt der Welt bist. Erkenne, daß dir dein Leben geschenkt wurde ohne dein eigenes Zutun, daß dir alle Menschen die du liebst geschenkt wurden, so wie jeder Tag. Vergib denen die dir Unrecht getan haben, bitte um Vergebung für dein eigenes Unrecht und schenke dein Leben Jesus Christus.

tut mir leid aber mit christlichen antworten kann ich nicht so viel anfangen - bin bei weitem nicht so religiös wie du es zu sein scheinst...

0
@Oo0oO

Das war ich auch nicht bis ich es geworden bin. Bin atheistisch erzogen, aber dann hat mich die Beschäftigung mit der Naturwissenschaft zur Religion geführt und ich habe mich damit auseinandergesetzt. Und ich habe diese Konzepte ausprobiert und war sehr überrascht über die Wirkung. Es ist ein ganz anderer Blickwinkel auf die Welt und die eigene Existenz in der Welt. Das Bitten und die Unterordnung unter den Schöpfer (den es geben muß) befreit das eigene Selbst.

0
@neucromagnon

ich respektiere deine meinung aber meiner meinung nach wird alles durch eben jene naturwissenschaften bedeutend besser erklärt, veranschaulicht und stimmiger dargestellt, als es durch ein allmächtiges wesen sein könnte

aber wie gesagt - jedem seine meinung und ich respektiere anderer leute ihre meinung

0

Was möchtest Du wissen?