Materie , Raum, Zeit Überwindung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo i8Sn0wZ,

Begriffe wie Materie, Raum und Zeit gelten heute als grundlegend für jegliche Formen von physikalischer Modellierung. Wie die Physik seit einigen Jahrzehnten weiss, sind sie mit die eigentlichen Grundbausteine, auf denen der Kosmos und zumindest unser eigenes physikalisches Weltbild in der Theorie aufbaut. Es handelt sich also keinesfalls um kindischen Müll, den man im Rahmen einer Antwort auf deine Frage diskutieren müsste, sondern um reichlich kompliziert gestrickte Mathematik und Physik.

Es gibt seit jeher unterschiedliche Vorstellungen von Überlegungen was die Begriffe Raum und Zeit betrifft. Lange Zeit ging man von einer vollständigen Unabhängigkeit beider Komponenten aus, obschon Newton sie im Rahmen seiner mathematischen Überlegungen gleichzeitig existierend postulierte. Raum und Zeit schienen zwei völlig unabhängige Komponenten zu sein. Albert Einstein stellte später fest, dass es den Ausführungen seiner Relatvitätstheorie zufolge sinnvoll wäre, Raum und Zeit mathematisch in einem 4-dimensionalen Raumzeit-Konzept neu zu modellieren.

Heute gilt die allgemeine Relativitätstheorie als allgemein gut bestätigt und die Realität entsprechend gut approximiert um dieser Vorstellung Glauben schenken zu können. Die Raumzeit wird in den mathematischen Teilen der Relativitätstheorie in Form der Einsteinschen Feldgleichungen als eine vom Energie-Impuls-Tensor abhängige Größe definiert, auf die Energie und Masse Einfluss nehmen kann.

Massen deformieren die im allgemeinen flache, euklidische Raumzeit, ebenso wie Formen von Energien es tun. Zusätzlich ist es in dieser Theorie erforderlich, für die allgemein umfassende Beschreibung nicht nur die Raumzeit als ein 4-dimensionales Konzept in Entwurf zu stellen und dann zu vergessen, sondern zusätzlich noch eine Form von Materie mit in das Modell mit einzubeziehen. Nur Masse (Materie) liefert einen Beitrag zum Energie-Impuls-Tensor der letztlich Einfluss auf die Geometrie des Raumes und damit auch die Zeit hat.

Mit dieser Vorarbeit, erhält deine Frage vermutlich einen völlig neuen Ansatzpunkt. Die Überwindung von Raum, Zeit und Materie kann aber vieles bedeuten. Dass alle drei Größen in komplementärer Abhängigkeit stehen ist nach der ART erwiesen! Der Mensch hat dabei aber wenig mitzureden. Eigene Regeln im Weltall, können wir alleine deswegen nicht aufstellen, weil wir jeglichen Naturgesetzen ausnahmslos unterlegen sind.

Der Elektromagnetismus und die Gravitation gelten für uns genau so, wie für potenzielle Überfliegeraliens mit einem IQ von 3000, Hunderte Lichtjahre weit entfernt. Eigene Gesetze, können wir hier auf der Erde machen, mit unser armen Form von Politik. Die Naturgesetze wurden aber festgelegt, Verhandlungen sind dabei völlig ausgeschlossen.

Die Idee das Raumzeitkontinuum mithilfe von Massen zu beeinflussen, ist im Übrigen Gegenstand vieler Science-Fiction-Überlegungen wie dem Warp-Antrieb, oder der Erschaffung eines Schwarzen Lochs. Wir haben bei dem Ganzen im Moment nicht so viel mitzureden, schließlich hantiert die Relativitätstheorie nach wie vor mit Größenordnungen, von denen wir nicht einmal die geringste Vorstellung haben...

Lg Nikolai 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Astroknoedel
29.12.2015, 21:17

Schön gesagt, ich glaube nur, für den Fragesteller könnte es etwas kompliziert sein, wenn du schon von den Tensoren anfängst ;)

Ach übrigens:  Frohes neues Jahr.

0
Kommentar von boebachter
30.12.2015, 23:19

Also zuerst, BEVOR man über Aliens, Star-Wars, Erderwärmung, Reisen
im All bzw. Raumfahrt etc. nachdenkt, sollte man überhaupt mal über die
Form der Erde im Klaren werden. Es konnte wissenschaftlich nachgewisen
werden, dass die Erde beides flach (siehe Samuel Rowbothams
Experimente)und stationär (siehe "Airys-Failure") ist. Natürlich wirst
du über diese Experimente niemals in der Schule etwas hören, da dann das
gesamte
Lügengebilde/Lügensystem als solches entlarvt werden würde.

Das
heisst das heliozentrische Weltbild mit dem, dass sich die Erde um die
Sonne dreht ist komplett wissenschaftlich unhaltbar. In Wahrheit ist die
Erde flach und rund wie eine Pizza und hat einen Dom darüber, genau
wiees die Bibel beschreibt. (siehe auch 1.Mose das 1. Kapitel ganz vorne
in der Bibel) Und innerhalb dieses Domes (=Firmament) befindet sich die

Sonne und der Mond und die Sterne, welche sich alle oberhalb von
unseren Köpfen drehen - um den Polarstern herum. Der Polarstern bleibt
immer am gleichen Ort, nämlich exakt über dem Nordpol. Der Südpol ist
ein Ring aussen und dort ist alles militärisch abgeriegelt (Google mal
nach "Jarle Andhoy Antarktis") an den Nordpol kommt kein
"Normalsterblicher"
hin....

Auch die Gravitationskraft ist
eine Lüge, sie existiert nicht - es wird Doppeldenk benutzt um diese
Lüge aufrecht zu erhalten - einerseits sei die Kraft so stark, dass der
Mond nicht davonfliegt und andererseits sei sie so schwach, dass wir
nicht wie ein ferromagnetischer Stoff auf einem Magneten an der Erde
festkleben. Ganz klar ein innerer Widerspruch. Der Grund weshalb wir am
Boden sind ist einfach der, da wir eine grössere Dichte als die uns
umgebende Luft haben, ganz simpel.

Auch die
Relativitätstheorie von Einstein ist ein Irrtum (E=mc^2 stimmt, aber die
Relativitätstheorie nicht), da Einstein annahm, dass KEIN Äther
existierte, welches ganz klar durch das Sagnac-Experiment widerlegt
wurde (von welchem man übrigens auch nie in der Schule etwas hören
wird...) Zudem, auch die Lorentz-Kontraktion wurde erfunden.

Da
die Gravitation nicht stimmt, gab es auch keinen Urknall (nachdem sich
die Planeten mit Hilfe von Gravitation gebildet hätten - denn wenn das
gestimmt hätte, wäre alles einfach ein riesiger Klumpen an Masse
geworden, weil sich das Zeug einfach so lange angezogen hätte, bis
wieder alles ein Klumpen gewesen wäre...) und somit auch keine Evolution
(was man übrigens auch auf anderem Wege widerlegen könnte). Das Ganze
Weltbild ist eine riesige Lüge.

Zudem, weil die Erde flach und das
Zentrum des Universums ist mit ihrer Kuppel obendrüber, kann es auch
gar keine Ausserirdischen geben. Aliens sind eifach Dämonen - dies wird
auch dadurch bekräftigt, dass Alien-Entführungen im Namen Jesu gestoppt werden können (siehe alienresistance.org/ce4.htm).

Auch ist die globale Erderwärmung eine gigantische Lüge. Da die Sonne
schon INNERHALB der Kuppel/des Domes ist, gibt es diesen Treibhauseffekt
gar nicht, der aufgrund dessen entstünde, dass wir die Atmosphäre
verschmutzen würden und deshalb die Sonnenenergie immer weniger
entweichen könne. Die Wahrheit ist, die Energie der Sonne bleibt sowieso
schon alle innerhalb des Domes. Die ganze Klimalüge kann man gleich zum
Fenster rausschmeissen, wenn die Erde eine Scheibe ist.

Hier findest du mehr Infos diesbezüglich und auch jenste Beweise und Experimente bezüglich der Theorie der flachen Erde: flache-erde.bplaced.net (auf Deutsch)

Diesist
die wohl grösste Lüge, die uns als Zivilisation jemals angegeben wurde.
Auf dieser Lüge basieren sehr viele anderen Lügen wie z.B. auch die
Lüge der Mondlandung (wir waren nie auf dem Mond, man kommt gar nicht so
hoch, es ist vorher schon so heiss, dass alle technischen Mittel
versagen), die NASA, die InternationalSpaceStation, Sateliten und

somit auch GPS (es funktioniert wohl per Funkmasten/Radiomasten und
nicht mit Sateliten) sind alles Lügen die auf dem fehlerhaften, irrigen
heliozentrischen Weltbild beruhen.

Man schaue sich nur schon
mal all die Fehler auf den NASA-Fotos der Apollo11-Mission an, oder die
Anzeichen eines Parabelfluges bei den Interviews (Häufiger
Gravitationswechsel), oder die Photoshop-Fehler auf den angeblich
offiziellen "Blue-Marble"-Fotos der Erde aus dem all, oder bei
Ausseineinsätzen an der ISS die Luftblasen die IM ALL aufsteigen (es
wurde
unterwassser gefilmt und nicht im Weltall), Fehler in Videos, sowie
sichtbare anzeichen eines Klettergurtes (um Schwerelosigkeit zu
simulieren) bei einem angeblichen Interview aus der ISS. Das mit der
NASA ist ALLES ein gigantischer Schwindel.

Und das wird wohl
gebraucht werden, um eine Alien- oder Meteoriten-Bedrohung real
aussehenzu lassen, und auch, um die Klimalüge zu pushen. Sehr viele
Leute werden aufgrund dessen, dass sie denken die Erde sei eine Kugel,
wohl irregeführt werden bevor Jesus zurückkommt. Schau dir unbedingt mal
die angegebene Seite auf deutsch an, dort findest du noch viel mehr Informationen bezüglich diesen Themen. Und melde dich bei Fragen.

Gruss

0

Wir können gern uns alle möglichen Regeln ausdenken, aber das bedeutet deshalb noch lange nicht, dass sich die Natur daran hält. Selbst wenn diese Regeln auf unseren Erkenntnissen beruhen, hält sich die Natur an ihre Wahrheit und nicht etwa daran, was vielleicht unseren Erkenntnissen entspricht - insbesondere dann, wenn unsere Erkenntnisse nur vermeintlich der existenziellen Wahrheit der Natur entsprechen, wie es zumindest in der Vergangenheit bekanntermaßen oft der Fall war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nun ich bin kein Wissenschaftler, aber:

die Überwindung von Raum ohne Zeitverlust wäre teleportation. was mechanisch gedacht ein komplizierter Vorgang wäre. jedes Atom müsste nummeriert, de konstruiert, transportiert, und rekonstruiert werden ohne dem subject schaden zuzufügen.

natürlich wäre auch eine andere Variante möglich.

dar Raum (nicht wie zeit) ein parralelum haben sollte (Parallel-Universum) sollte es möglich sein ein riss in Realität zu erschaffen (irgendwie) und so eine menge strecke sparen.  Mann müsste sich das wie ein Wurmloch vorstellen. Mann geht rein, kommt weit weg irgendwo raus, ohne mehr als ein paar Sekunden drin gewesen zu sein. natürlich ist diese Variante gefährlicher (aber cooler) dar ein riss nicht gerade das stabilste sein würde. es gäbe eine konstante Gefahr unterwegs stecken zu bleiben wegen der Verschleierung der oeffnung. das und Mann kann ja etwas spontanes nicht berechnen. Mann weiß das Mann da in der Gegend landet,  es ist moeglich dass du 10 Meter vorbei/über/unter landest. wer weis

ich hoffe ich konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?