Materialbezeichnung gesucht (Christogramm) - Ist das Marmor?

Christogramm 1 - (Sprache, Christentum, Steine) Christogramm 2 - (Sprache, Christentum, Steine)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also wenn es Marmor oder ein Kalkgestein wäre, würde es sprudeln wenn man 10%ige Salzsäure auf einen kleinen Bereich tut. Ein Diffraktogramm wäre natürlich die Luxus Lösung zur Bestimmung.

Ich glaube eher nicht dass es sich hier um Keramik handelt und da es etwas älter aussieht scheiden auch viele andere künstliche Dinge aus, ich denke aber dass es kein Marmor sondern n herkömmliches Kalkgestein (Calzit/Aragonit) ist beim Marmor gibt es in der Regel eine deutlich erkennbare Schieferung, die sehe ich hier nicht. Kannst du was zu Herkunft und Alter sagen?

Das sieht mir aus wie Keramik. Ist das denn ein natürliches Material oder ein künstliches (synthetisches) Material? Wird erst das Material hergestellt und dieses dann bearbeitet, oder wird zuerst ein Abdruck hergestellt? Wie hart ist das Material? Welche Elemente enthält es? (EDX-Analyse) Gibt es von dem Material ein Pulverdiffraktogramm? Wie stabil ist es gegenüber Säuren und Laugen? Welcher Schmelz- oder Zersetzungspunkt? An paar Anhaltspunkte brauch ich schon ...

So ganz ohne Anhaltspunkte kann man da als Naturwissenschaftler nichst zu sagen. Kannst du uns denn wenigstens die Dichte nennen? Könnte das Teil auch aus Marienglas gefertigt sein? Wenn ichs vor mir hätte und dürfte zumindest ein paar klitze kleine Lösungsversuche vornehmen und die Dichte und Härte bestimmen ...

<a href="http://de.wikipedia.org/wiki/Marienglas" target="_blank">http://de.wikipedia.org/wiki/Marienglas</a>
0

Was möchtest Du wissen?