Masturbieren meine Klassenkameraden 😂?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Es besteht überhaupt kein Grund, dass du dich schlecht fühlst, denn deine Oma hat Unrecht. Früher hatte man angenommen, dass Masturbation sogar krank machen würde. Seit einigen Jahren aber ist wissenschaftlich erwiesen, dass das Gegenteil der Fall ist. Masturbation ist sogar sehr gesund. Sie baut Stress ab, entspannt, setzt Glückshormone frei, trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei und du lernst dabei deinen Körper noch besser kennen. Das kann deine Oma nicht wissen.

Nun zu deiner weiteren Frage: Geh mal davon aus, dass du mit Sicherheit nicht das einzige Mädchen in deiner Klasse bist, die masturbiert. Von den Jungs ganz und gar nicht anzunehmen, denn die machen das alle. Ob es deine Mitschüler nun alle schon mit 12 oder 13 machen hängt davon ab, wie weit sie schon in der Pubertät sind. Bei den Jungs hängt es davon ab, wann sie zum ersten Mal Sperma haben. Das kann vom Alter her recht unterschiedlich sein. Mancher Junge hat das schon mit 10 oder 11, ein anderer erst mit 14 oder 15 und der Rest liegt dazwischen. Bei den Mädchen ist es ähnlich. Da bekommen auch nicht alle im gleichen Alter ihre erste Regel.

Du bist ein normal entwickeltes und gesundes Mädchen, wenn dir die Masturbation Freude macht. Du solltest das auch ohne schlechtes Gewissen auch weiterhin machen, so oft du dazu Lust und Zeit hast. Es schadet dir nicht, sondern du tust deinem Körper etwas Gutes. Weil das aber immer noch ein Tabu-Thema ist, wird kaum jemand darüber reden und das zugeben. Viele werden, genauso wie du, denken sie seien die einzigen in der Klasse, die das machen. Dem ist aber nicht so. Davon kannst du getrost ausgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ottavio
10.08.2016, 15:56

Wer sagt denn das Jungen erst masturbieren, wenn sie Sperma haben ? Das halte ich für eher unrealistisch !

2
Kommentar von Matzko
13.08.2016, 16:31

Danke Steffi für die Auszeichnung mit dem Stern, worüber ich mich sehr gefreut habe. Schön, dass ich dir helfen konnte.

0

Deine Oma stammt noch aus einer Zeit, da glaubte und behauptete man noch einiges rund ums Mastubieren/onanieren. Man wird verblödet davon (Gehirnerweichung), die Lebenszeit wird kürzer, man hat nur eine gewisse Anzahl von Samenergüssen und wenn man die hatte ist es vorbei (bei Jungs), man bekommt davon Pickel oder gar die Pocken, Tuberkolose oder erblindet. Und sicher noch einiges anderes schlimmes. 

Damit ist deine Oma halt aufgewachsen. Heute weiss man zum Glück, dass da nicht mal ein Funke von Wahrheit ist. Ganz im Gegenteil. Es ist sogar gesund, fördert das Herz-Kreislaufsystem, löst Glückshormone aus, hilft gegen Kopfschmerzen und gegen Stress, hilft beim Entspannen und Beruhigen. Und die Spermienqualität verbessert sich (früher befürchtete man eine Verschlechterung, was wissenschaftlich widerlegt wurde).

Und zu guter letzt hilft es einfach dabei, seinen Körper und sich selbst besser kennenzulernen und das führt später wiederum zu einem besseren Sexleben und damit auch meist zu einer besseren Partnerschaft. 

Du siehst, es gibt keinen Grund es nicht zu machen und auch deine Klassenkameraden werden es tun, auch wenn sie es vielleicht nicht zugeben wollen. 

Und zu früh kann es auch nicht sein, sonst würdest du es gar nicht tun. schon kleine Kinder haben Spass daran, sich anzufassen, das ist einfach eine von der Natur gesteuerte ganz normale Entwicklung, die nicht erst in der Pupertät passiert. Ich erinnere mich auch noch, dass ich es schon sehr früh gemacht habe, sicher lange bevor ich 12 war. Der eine früher, der andere später, aber letztenendes wohl alle. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens, mit 13 ist masturbieren absolut normal, sowohl bei Menschen mit wenig Verstand als auch bei Genies. Bei der letzten Gruppe wahrscheinlich noch mehr, weil Jugendliche, die intellektuell haushoch über ihren Kamaraden stehen, oft sozial etwas inkompatibel sind und deswegen oft einsam. Und Masturbation hat ja auch was Tröstliches.

Zweitens, Omas Tipps sind oft sehr hilfreich, z.B. wenn es sich um Fleckenentfernung oder Kuchenbacken handelt. Beim Thema Masturbation würde ich mich eher an die Meinung von Menschen halten, die im Heute leben und nicht an die Gestrigen. Meine Oma dachte sogar, das Masturbation das Rückenmark verkümmern lässt.

Drittens, wer wie Du mit 13 einen praktisch fehlerfreien und klar strukturierten Text schreiben kann, hat mit Sicherheit keinen unterentwickelten Verstand, er verliert diesen höchsten manchmal, wenn er das Gestammel Gleichaltriger auf GF liest.

Viertens, halte Dich an den Ausspruch von Woody Allen: "Masturbation ist Sex mit einer Person, die man wirklich liebt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der Lauf des Lebens der Pubertät den Körper zu erkunden und ob es andere machen oder nicht wäre mir an deine stelle egal deine Oma hat es leider alles etwas anders gelernt da sprach man nicht so offen über diese dinge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein das ist was vollkommen normales! Ich denke auch, dass deine Klassenkameraden dies auch tun. Sich selbst zu erkunden und auszuprobieren ist auch nichts versautes. Mach dir also keine Sorgen darüber und mach das was dir Spaß macht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es machen nahezu alle und in jedem ! Alter.Nur das Bewusstsein dafür,die Erkenntnis und die Bezeichnung Selbstbefriedigung anstelle "killern",schöne Gefühle machen,kommt bei einigen mit 11,den anderen erst mit 14 .SB hat nichts mit dem Verstand zu tun.Verstand kannst Du haben,ohne SB.zu machen.Streicheln und fünf gegen Willi kann rein intiutiv erfolgen,den Verstand nicht einsetzend,oder noch nicht entwickelt haben.Gut fühlen sollte Dein Motto sein.Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Sorge, deine Oma hat Blödsinn erzählt!

Es ist völlig normal, seinen Körper kennenzulernen, dazu gehört auch, zu masturbieren, das ist nicht schweinisch.

Und glaub mir: Viele, wenn nicht sogar fast alle fangen irgendwann damit an!

Genieß es!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war erst 8 als ich bewusst angefangen hatte mit Selbstbefriedigung, hab aber davor mich schon als gestreichelt und mir schöne Gefühle bereitet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Unsinn was deine Oma dir da versucht hat einzureden, ignorier das. Für Selbstbefriedigung ist man nie zu jung, teilweise fangen damit schon Kleinkinder an. Und pervers ist daran auch nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hör ausnahmsweise mal NICHT auf deine Oma. Und nein, da ist nix peinlich dran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal , 

Du bist in der Pubertät da mastubieren die meisten Jungs & Mädchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hayaa
09.08.2016, 20:42

Btw das mit den unterentwickelten Verstand ist kompletter schwachsinn , dein Glückshormon wird halt öfter "gebraucht" beim mastubieren mehr aber auch nicht. 

1

also ich habe schon mit 9 angefangen, die meisten tun das wohl auch schon in deiner klasse, ist ganz normal :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 12-14 fangen die meisten an. Ist normal, aber zugeben wird es keiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BlauerSitzsack
09.08.2016, 20:43

Die fangen schon früher an. Mit 10-11 probiert man sich schon aus. Kommen tut halt nix. :P

0

Masturbation ist nichts Schlechtes. Ich bin auch 13 und komm in die 7. Bin übrigens Ein Junge aber ich kann mir nur bei einer Vorstellen dass sie Mastrubiert. Bei den Jungs kenn ich auch nur 1 von dem ich es weiß. Und ich weiß nicht was deine Oma dir erzählt hat, aber es is Wissenschaftlich bewiesen das Masturbation normal/gesund ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist doch nicht schweinsiches seinen eigenen Körper zu erkunden.

Deine Oma stammt aus einer ganz anderen Generation da wird soetwas gerne unter den Teppich gekehrt.

So gut wie jeder Jugendliche macht das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?