Masturbation negative Auswirkungen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Zu allererst verzichte ich auf jegliche art von recht- und linguistischer fachbegabtenschreibung. nun denn meiner meinung nach gibt es sowohl zu beachtende nachteile sowie vorteile die sich ausgleichen. der hauptsächliche grund wieso ich hier eine antwort formulieren will ist , weil ich nämlich selber nach einer suche. es gäbe reichliche vorteile die z.b. wären das man beim geschlechtsakt nicht zu früh ejakuliert und den partner (hier die frau) ausreichend zufrieden stellt. desweiteren würde ich sagen das der blutkreislauf sehr gut in wallung gerät wodurch der penis keinen dauerständer verursacht. ausserdem besteht nicht die gefahr die nächste haut zeigende frau anzufallen sodass angehäufte gedankengüter bei der selbst befriedigung ihren freien lauf bekommen und wie der eigentliche name schon mitteilt man wird selbst befriedigt. jedoch gibt es meines erachtens nach bei dieser frage mehr punkte die gegen die masturbation sprechen: zudem ich aus sportlichen gründen auf die maturbatiom verzichten möchte , da es schon einen süchtig machenden eindruck verleiht und man durch das ständige masturbieren (finde ich) träge und müde wird sodass jeder trieb ausfällt. und wie ihr bestimmt schon mehrere male gehört habt wenn jemand "dicke eier" bekommen hat, liegt es daran dass das angesammelte testosteron dem mann leicht reizender macht. villeicht ist es auch nur ein placebo aber ich nehme an das da was wahres dran ist. es ist sogar vorgekommen das durch das ständige masturbieren die frau beim sexualaxt genervt war da ich nicht im stande war den letzten schuss abzugeben d.h. das aufsparen ist eigentlich genau so gut wie das masturbieren davor um die frau zeitreich zufrieden zu stellen. das gefühl von trägheit ist sicherlich keine einbildung da mir wohl jeder zustimmen wird das man(n) sich danach am liebsten schlafen legen will. ausserdem, aber eher unwichtig, ist wichtig das durch die ganzen phantasiereichen pornos die erwartungen beim sex mit dem eigentlichen partner viel zu hoch sind und man(n) es sich villeicht anders vorstellt. Beides sollte ausgeglichen werden in dem es reguliert wird und das bedürfniss versucht zu mäßigen d.h. z.b. wöchentlich. ist zwar schwierig seinen trieb im zaun zu halten jedoch macht es viel mehr spaß zu sehen welche lust in einem steckt wenn man sich zurückhält. bei der freundin ist es sicherlich auch (meiner meinung nach wiedermal) hilfreicher wenn man sie lustvoller und mit mehr leidenschaft angehen mag sodass bei jedem kuss gefahr besteht anfällig zu werden. hoffe konnte euch mehr helfen als ich es mir hier mit deren antworten erhofft habe. peace

Vermutlich ist das eine "self-fulfilling prophecy". Du hast irgendwo aufgeschnappt, dass du wacher und fokussierter werden könntest, also bist du es auch. Dafür gibt es keinerlei physiologische Grundlage.

Nein, Masturbation hat keinerlei Nachteile. Im Gegenteil, es hat sogar Vorteile:)

Sämtliche "Nachteile", die früher kursierten wurden medizinisch/wissenschaftlich widerlegt:) Aber man könnte auch sagen, dass es ein Nachteil ist, dass man keine(n) Freundin/Freund/Frau/Mann hat oder dass man so viele Tempos braucht, aber ich glaube nicht, dass das hier Relevanz hat:)

Was das mit deiner Vermutung angeht, da habe ich zwei Theorien:

  • Psychologisch: "Self-fullfilling Prophecy". Darunter versteht man, dass man das Ergebnis eines Experiments/Tests/etc., meist unbewusst, durch seine Erwartungen beeinflusst. Das heißt, dass wenn du denkst, dass du ohne Masturbation besser lernen kannst, weil du das mal gehört hast oder du diese Theorie aufgestellt hast, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass du wirklich besser lernen kannst höher, bzw. du machst diese "Enthaltsamkeit" für deinen Erfolg verantwortlich (wäre glaube ich dann Attribution; falls ich hier einen Fehler habe, dann bitte (freundlich) darauf hinweisen, danke;)
  • Medizinisch: "Postorgasmic Illness Syndrom (POIS)". Das ist ein Krankheitsbild, das bei 0,25-1% aller Männder auftreten kann. Dazu gehören die Symptome, die du aufgelistet hast:) Aber du brauchst jetzt nicht gleich davon auszugehen, dass du krank bist, bloß nicht!;) Geh einfach mal zu einem Arzt und frag den:)

Beide Begriffe kannst du ja nochmal googlen;) Aber wenn du dir wirklich Sorgen um deine Gesundheit machst, dann gehe einfach mal zu einem Arzt und lass dich durchchecken. Negative Konsequenzen hat Masturbation jedoch nicht!:)

LG TheGoodOne:)

Vermutlich hast Du dir einfach mehr Zeit zum Schlafen genommen . An der Selbstbefriedigung liegt es nun wirklich nicht. Was man gegen sie hört ist schlicht weg um Menschen zu unterdrücken und Ihnen die Freude am eigenem Körper madig zu machen Moralvorstellung der Kirche, aber wenn Du es für Dich so empfindest, ist es doch o.k. zwingt dich keiner es zu tun oder zu lassen. Sex ist das, was einem geschenkt worden ist um unsere Art nicht aussterben zu lassen. Was wir Menschen daraus machen ist uns selbst überlassen. und das ist gut so

Nach alter chinesischer Tradition (zB Tao der Liebe, Tantra), ist das Ejakulat eine wertvolle Substanz, die nicht verschwendet werden darf. Dort gilt seltenes Ejakulieren als Methode, um gesund ein hohes Alter zu erreichen. Dass Mann sich nach der Ejakulation müde und schlapp fühlt, werden viele bestätigen können. Wer lange nicht ejakuliert, spart Energie zur Erzeugung des Ejakulats.

Pangaea 11.06.2014, 05:56
Wer lange nicht ejakuliert, spart Energie

Vermutlich in irgendeinem obskuren Chakra, aber nicht in der realen Physiologie.

0

Jaa.. so kannst du dich besser bewegen weil dein Rücken voll ist.. und wenn du dich besser bewegst hast du einen besseren Stoffwechsel! Was zum besseren Handeln vom Gehirn führt! Nicht direkt aber hat schon Auswirkungen!

Huflattich 08.06.2014, 15:37

Also wirklich .....!

0

das ist totaler blödsinn ,dass das negative auswirkungen hat kann man sich auch einreden...der irrglaube ist auch wissenschaftlich widerlegt...

Gratuliere Du bestätigst meine Erfahrung und Vermutung, Masturbation hat negative Auswirkungen durch den Energieverbrauch und den Verlust der Körperflüssigkeit. Mastubation. Die Mastubation ist für den Körper und Geist so anstengend wie ein ganzer Tag harter Arbeit. Wenn Du es 2 Wochen geschafft hast und die positiven Auswirkungen bereits spürst, dann mach weiter mit dem Verzicht dieses ekelhaften Lasters. http://de.scribd.com/doc/91031828/Selbstbefriedigung-2-interessante-Sichtweisen

Pangaea 08.06.2014, 16:40

LOL!!!

3
TheGoodOne 09.06.2014, 19:59
Gratuliere Du bestätigst meine Erfahrung und Vermutung,

Das zeigt schon, dass du deine unbegründeten Thesen lediglich auf deine Erfahrungen stützt und nicht auf wissenschaftlich geprüfte Ergebnisse. Der Rest deiner Antwort ist dementsprechend Unsinn:)

Masturbation hat negative Auswirkungen

Nein, Masturbation hat sogar Vorteile;) Aber naja, wenn man fanatisch religiös ist, dann blendet man diese eben aus;)

durch den Energieverbrauch

Hab selten so gelacht;) Da verbrauche ich mehr Energie, wenn ich zum Kühlschrank laufe:3 Masturbation ist ebenso wie Sex sogar ein gutes Warm-Up und bringt den Kreislauf in Schwung;)

den Verlust der Körperflüssigkeit.

Auch da habe ich fast gelacht;) Dann ist also urinieren auch schädlich? Da verliert man ja auch Flüssigkeit. Und Sex ist natürlich auch schädlich, denn auch da verliert man "Flüssigkeit";)

Die Mastubation ist für den Körper und Geist so anstengend wie ein ganzer Tag harter Arbeit.

Nein, ein ganzer Tag harte Arbeit ist so anstrengend wir ein ganzer Tag harte Arbeit. Diese Argumentation ist aber auch wie ein Tag harte Arbeit, denn die macht mich fertig (vor lachen:)

2

Das Rückenmark baut sich halt schnell wieder auf....

Huflattich 08.06.2014, 15:18

Was hat das mit dem "Rückenmark " zu tun . ?

0
Pangaea 08.06.2014, 15:20
@Huflattich

Vor 100 Jahren hat man Jugendlichen erzählt, Masturbation führe zu Rückenmarksschwund.

1
PatrickLassan 08.06.2014, 15:22
@Pangaea

Entweder glauben noch heute welche daran, oder das war ein Scherz. Ich würde auf das zweite tippen.

2
Huflattich 08.06.2014, 15:24
@Pangaea

Aha.was für ein Irrsinn bloß keine guten Gefühle zulassen ......

0
Huflattich 08.06.2014, 15:27
@lastgasp

Urologen empfehlen sie dringend für Männer zur (Prostata) Krebsvorbeugung.

0

Naja.. durch den Orgasmus wirst du ja müde. Vielleicht meinst du das..

mcpimp 08.06.2014, 15:18

Ich meine nicht den Zustand kurz danach, sondern generelles Verhalten, der Chemiehaushalt des Körpers, was auch immer..

0

Was möchtest Du wissen?