Maßstab 1zu50

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hier mal ein anderes gut erklärtes bsp.

Erstmal was es mit einem "Maßstab" so auf sich hat hier :

Wenn Sie einen Maßstab berechnen möchten, müssen Sie zuerst wissen, was ein Maßstab bedeutet. Der Maßstab 1:20 bedeutet, dass Ihr Modell oder Ihre Zeichnung 20-mal kleiner als das Original ist. Wenn Ihr Modell größer ist als das Original, steht die hohe Zahl vorne (z. B. Maßstab 2:1).

Wenn Sie von Ihrem Modell ausgehen, bedeutet Maßstab 1:20, dass 1 cm des Modells 20 cm des Originals darstellen. Maßstab 2:1 bedeutet, dass 2 cm des Modells 1 cm des Originals darstellen. Betrachtet man das Ganze vom Original aus, muss der Maßstab gedreht werden, also 20:1 bzw. 1:2. Das ist später wichtig, wenn Sie den Maßstab berechnen.

Zuerst messen Sie die erforderlichen Maße und rechnen diese auf dieselbe Einheit um. Zum Beispiel: Ihr Modell ist 350 cm lang und das Original 70 m. Der Umrechnungsfaktor von Meter zu cm = 100, sodass 70 m x 100 cm = 7000 cm ergeben.1 Dividieren Sie nun den Wert des Originals durch den Wert des Modells, d.h. 7000 cm : 350 cm = 20. Damit entspricht 1 cm Ihrer Zeichnung 20 cm des Originals. Der Maßstab der Zeichnung ist also 1:20.

1 zu 50 ist wie ??? zu 20

d.h.: 1/50 = x/20

x = 0,40 cm (vorausgesetzt im Maßstab gilt auch, dass 50 cm in 1 cm abgebildet sind)

ps: es ist fraglich, ob ein 20 cm langer Tisch als ein solcher bezeichnet werden kann.

ist der Tisch gezeichnet 20cm (kommt aus der Frage nicht hervor) dann ist er in real:

1 zu 50 ist wie 20 zu ???

1/50 = 20/x x= 1000 cm

der Tisch wäre dann also 1m lang in echt

ps: das klingt dann schonmal realistischer ;-)

0

Was möchtest Du wissen?