Maßnahmen gegen die Färbung der Zähne durch Kaffee?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hmm, wenn es nicht um die normale altersgemäße Verfärbung geht, dann kann man aber auch mal eine Schallzahnbürste und eine Zahnpasta, die poliert - ohne den Zahnschmelz zu schädigen - ausprobieren.


Ich selbst habe Teeverfärbungen damit echt gut entfernen können. Ich nutze Zahnseide, trotzdem zeigten sich die Verfärbungsränder vom schwarzen Tee. Mit der Schallzahnbürste hat das echt nur 2 bis 3 Monate gedauert, dann war eigentlich nichts mehr von den Rändern zu erkennen. Später habe ich die Polierpaste von Apacare kennengelernt.  Da wird der Zahn poliert und gleichzeitig mit Hydroxylapatit (??) "repariert".   Ich hatte den Eindruck, dass die Zähne dadurch etwas glatter wurden und Verfärbungen nicht neu entstehen konnten. 


Puh, jetzt noch ein praktischer link dazu.  ... meist findet sich bei interdentalpflege.de was:  ... http://www.interdentalpflege.de/i.php?g=N&tl=2&tr=5&n=83&h=apacare&i=&suche=&stext=&gr=&wg=&c=0&anr=40-08-23-0300


Als Schallzahnbürste hatte ich erst was von Philips Sonicare, später eine von Panasonic.  Beide ganz gut. (davor müsste ich eine von Waterpik gehabt haben?. ...) ... nimm eine der erstgenannten, die kann ich beide empfehlen. Mit der Panasonic nutze ich auch oft das sog. "Einbüschelbürstchen":  damit wird es überall da gründlicher, wo der normale Bürstenkopf der Zahnbürste nicht optimal hinkommt.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Außer eine hervorragenden Mundhygiene, 1x im Jahr eine professionelle Zahnreinigung.
Die Zähne verfärben sich im Laufe der Zeit nicht nur aufgrund des Kaffeetrinkens, sondern gibt es noch weitere Lebensmittel, die die Zähne verfärben.
Auch ein Bleaching beim Zahnarzt hilft nicht auf Dauer, dann müßtest Du auf all die färbenden Lebensmittel verzichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tellerwaermer
29.03.2016, 14:06

Den Verzicht auf verschiedene Lebensmittel ist es mir einfach nicht wert. Es wäre lediglich schön dem ein wenig entgegen wirken.

0

Ich hab mal gelesen, dass Backpulver für die Färbung hilft. Putz deine Zähne mit Backpulver und lass es 15 min einwirken danach putzt du deine Zähne wieder ganz normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deichgoettin
29.03.2016, 14:01

Zu Backpulver kann man nicht raten, da dieser den Zahnschmelz angreift. U.a. raut es den Zahnschmelz auf, sodaß sich die Zähne noch schneller verfärben.

0

Versuche bitte keine "Hausmittelchen". Schon garnicht in Eigenregie, das macht deine Zähne vielleicht wieder weiß, allerdings auch kaputt... Frage deinen Zahnarzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yasinn20
29.03.2016, 13:54

Der Zahnarzt wird ihm vorschlagen seine Zähne bleichen zu lassen und wenn er über 18 Jahre alt ist wird das nicht günstig

0
Kommentar von Tellerwaermer
29.03.2016, 13:55

Ich suche auch nicht direkt nach Hausmitteln. Die sind meistens wirkungslos.

0
Kommentar von Spinnenfan
29.03.2016, 13:55

besser als seine Zähne durch irgendwelche "kostengünstigen Alternativen" kaputt zu machen.

0

Sind Strohalme eine möglichkeit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tellerwaermer
29.03.2016, 13:36

Für mich eher nicht.

0

Was möchtest Du wissen?