Maßnahmen gegen die Desertifikation?

2 Antworten

Auch wir können etwas gegen die Desertifikation unternehmen. Zunächst sollte man beim Kauf jeglicher Produkte bewusst reflektieren, woher sie stammen und ob dafür eventuell Regenwald abgeholzt wurde. Sinnvoll ist es, seine Produkte so weit es geht regional zu kaufen. Wenn man doch einmal auf importierte Ware zurückgreift, sollte man darauf achten, ob sie mit Bio- und Fairtrade-Siegeln versehen sind. Nur dann ist eine nachhaltige Produktion gesichert.

Quelle: Bonsum

Mit freundlichen Grüßen
- Justin | LunaticSpirit

Ja das sollten wir allerdings meine ich die Maßnahmen vor Ort wie z.B in der Sahel Zone mir ist nichtn ganz schlüssig geworden was man da tun kann und inwiefern es effektiv ist. Für Erdkunde brauch ich das

0
@ekkopentakill
  • Einbringung technischer Bauarbeiten (technische Maßnahmen)
  • Verbesserung der Rahmenbedingungen (rechtliche Absicherung von Gegenständen aus eigenem Besitz zur besseren Vermarktung)
  • Beteiligung der Bevölkerung (Planungen, Entscheidungen und Umsetzungen der Sachen/Maßnahmen)
  • Handwerkliche Bildung (Ausbildungen in Handwerk etc. machen, um Maschinen zu bauen, die dagegen helfen könnten)
0

Informiere dich mal über das Projekt Grüne Mauer.

Das größte Problem, das zur Desertifizierung beiträgt ist die Winderosion durch die Passatwinde zum Äquator. Durch diese wird Nährstoffreicher Boden weggeweht. Es gibt die Methode, eine Linie mit Bäumen zu bepflanzen, wodurch die Erosion aufgehalten bzw. geschwächt wird.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass landwirtschaftlich genutzte und überlastete Flächen renaturiert werden. Frag mal bei McDonald's, ob die Interesse daran haben, ihre Kühe nicht von den gefährdeten Flächen zu holen und woanders zu züchten. Die haben kein Interesse daran

Was möchtest Du wissen?