Welche Maßnahmen kann ich bei Hyperglykämie ergreifen?

7 Antworten

Hallo!

Grundsätzlich musst du dir bei deinem Nüchternwert nicht wirklich Sorgen machen! Wurde beim Arzt ein Blutbild gemacht?

Wenn ja, dann sieh mal nach ob ein Hba1c - Wert (Langzeitzucker) gemacht wurde. Er zeigt den durchschnittlichen Blutzucker der letzten 6-8 Wochen an. Ist dieser Wert über 6%, dann muss man davon ausgehen, dass deine Werte - zumindest nach den Mahlzeiten - öfter Mal erhöht sind.

Du solltest dann zu einem Diabetologen in Behandlung gehen!

Hintergrundinfos zu Diabetes Typ 2:

Diabetes Typ 2 entsteht, weil der Körper aus verschiedenen Gründen nicht mehr schnell genug das benötigte Insulin erzeugen kann. Zum einen kann das daran liegen, dass der Körper eine gewisse Insulinresistenz entwickelt hat. Das heißt, er kann das vorhandene Insulin nicht mehr so effizient verarbeiten.

Zum anderen kann es auch sein, dass die Bauchspeicheldrüse überfordert ist. Bei Übergewicht braucht der Körper für die selbe Mahlzeit viel mehr Insulin.

Um Diabetes Typ 2 zu vermeiden, kann man einiges tun:

  • Achte auf dein Gewicht, nimm ab, falls du übergewichtig bist.
  • Ernähre dich gesund und isst nicht zu viele Kohlenhydrate auf einmal.
  • Trinke Wasser oder Zeroprodukte.
  • Bewege dich viel und betreibe regelmäßig Sport. Das senkt den Blutzucker.

Wenn du dich daran hältst, hast du alles getan, was du tun kannst, um Diabetes Typ 2 zu vermeiden!

Ich wünsche dir alles Gute und allzeit gute Blutzuckerwerte!

Gruß Lirin

Danke für deine Antwort! Die war sehr hilfreich! Ich möchte bald zum Arzt gehen und ein Blutbild machen lassen. Noch wurde keins gemacht

0

Was soll der Arzt auch groß sagen?

Dein Blutzucker ist völlig normal! Lass einfach bei deinem Hausarzt einen Bluttest machen. Er soll auch den Hba-Wert (Langzeitblutzucker) ermitteln. Dann sieht man schon mehr! Aber so wie dein Blutzucker derzeit ist ist er völlig normal. Von 200 aufwärts soltlest du dir Sorgen machen.

Ja das habe ich bald vor. Ich fühl mich in letzter Zeit sehr unwohl und ausgelaugtere dachte eventuell liegt es daran.

0

Dein Blutzuckerwert ist völlig normal.Wenn man abends zuviel nascht,hat man morgens einen erhöhten Zuckerspiegel,der pendelt sich aber nach wenigen Tagen wieder auf normal ein,wenn man nichts Süßes mehr zusich nimmt.Bei hohen Zuckerwerten hat man ständig Durst.Später kommt ein unsicherer Gang hinzu.

Ab einem Wert von 800 wird man bewußtlos und ab 1100 ist man tot.

Bei Hypoglykämie IMMER Notarzt rufen?

Hallo, mein Freund hatte vor ein paar Tagen eine Unterzuckerung mit Bewusstlosigkeit. Da ich zu diesem Zeitpunkt nicht bei ihm zu Hause war, habe ich von der ganzen Sache nichts mitbekommen, mache mir jedoch trotzdem nun Sorgen. Als der Vorfall passierte, kam zum Glück seine Schwester zufälligerweise ins Zimmer, die meinem derzeit bewusstlosen Freund dann Glukagen gespritzt hat, aber jetzt stellt sich mir die Frage, ob sie nicht besser zusätzlich einen RTW gerufen hätte. Hätte sie das machen müssen oder ist das bei einer Hypoglykämie nicht zwingend erforderlich?

Ich freue mich über ernstgemeinte Antworten. Lg Vanessa

...zur Frage

Blutzucker nach 2 Std. höher als nach 1 Std. - warum?

Seit einigen Wochen muss ich feststellen, dass mein Blutzucker 1 Stunde nach dem Essen im Bereich von 95 bis 110 liegt, aber dann nach 2 Std. über 120. Drei Stunden nach dem Essen liegt er wieder im Bereich wie nach einer Stunde. Ich habe Diabetes 2, und spritze einmal in der Woche Trulicity. Metformin verträgt mein Darm nicht. Vielen Dank im Voraus. Nick

...zur Frage

Blutzucker grenzwertig, wie vorbeugen?

Hallo, bei mir ist leider heute zufällig bei einer Nüchternzuckermessung ein Wert von 101 mg/dl aufgefallen, was ja per se noch nicht Diabetes, aber halt schon grenzwertig ist. Hatte 9 Stunden vorher zuletzt etwas gegessen vor dem Schlafengehen. Vor zwei Jahren hatte ich das letzte Mal ein großes Blutbild, wo der Hb1ac-Wert bei 5,4% lag, also auch nicht ideal, aber noch normal. Ich habe ansonsten keine der üblichen Risikofaktoren: weiblich, wiege bei 1,75m Größe 62 kg, arbeite in einem sehr aktiven Beruf, mache moderat Sport, ernähre mich größtenteils gesund und familiär bedingt ist bei uns in der Familie der Diabetes Typ II erst im hohen Alter (meine Opa hat mit 82 erst anfangen müssen etwas zu nehmen). Mein Blutdruck ist übrigens auch nicht zu hoch, eher zu niedrig: 110/70 meistens.
Morgen gehe ich eh zum Blutabnehmen, weil meine TSH-Werte der Schilddrüse meist grenzwertig waren und jetzt kontrolliert werden soll ob es daran liegt, ich werde die Zuckersache dort auch nochmal abklären. Trotzdem wollte ich ein paar Tipps was man denn prinzipiell machen kann um den Blutzuckerspiegel im Blut langzeitig positiv zu beeinflussen?
Danke schon mal!

...zur Frage

Vermuteter Wasserschaden...Hausverwalter beauftragt Firma.. jedoch Fehlalarm..wer muss zahlen

Ich bewohne als Eigentümer eine 2ZW- Wohnung und habe eine Veränderung der Deckentapete festgestellt. Daraufhin den Hausverwalter über diese Sache informiert.( Er wohnt 400 Km entfernt) Er hat sich von mir Bilder zusenden lassen um weiteren Maßnahmen zu ergreifen. Laut Baubeschreibung sind in dem Bereich der über mir liegenden leerstehenden Wohnung keine Leitungen vorhanden. Der Eigentümer mußte kommen und die Wohnung begutachten. Auch er konnte nichts feststellen. Der Hausverwalter vermuetet evtl ein Abdichtungsproblem des Balkon der über mir liegenden Wohnung und hat eine Leckageortung beauftragt. Diagnose: Fehlalarm nicht ist undicht. Austraggeber der Rechnung welche der Hausverwalter beauftragt hat ist lt. Rechnung der Eigentümer der über mir liegenden Wohnung. Bei der nächsten WEV soll geklärt werden wer zahlen soll.!!! Wer muss nun zahlen...ich als feststeller des evtuellen Wasserschadens..... der Auftraggeber lt. Rechnung..... oder die gesamten Eigentümer des Hauses......??????????

...zur Frage

Pille am 14. und 21. Tag vergessen. 19. Tag GV. Schwanger?

Hallo! Ich habe meine Pille am 14. und 21. Tag nicht eingenommen. Am 14. Tag habe ich sie ca 18 Stunden zu spät eingenommen und keine weiteren Maßnahmen ergriffen, da dies in der zweiten Woche ja nicht nötig ist. Die 21. Pille konnte ich nicht einnehmen, da ich sie während des Monats als Ersatz genommen habe, weil ich mich erbrochen habe. Allerdings hatte ich am 19. Tag das letzte mal Geschlechtsverkehr. Kann es sein, dass ich schwanger bin? Welche Maßnahmen sollte ich ergreifen (heute ist der erste Tag meiner Pillenpause)? Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?