Massivholzhaus - warum so teuer?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Verkäufer spekulieren auf die Torheit zinscrackgeschädigter Käuferhirne!

Baujahresbezogen dürfte sich ein Kaufpreis, bezogen auf Boden- und Bauwert bei ca. 140.000 rechnen.

Da sollte das betagte "Holzkistlein" ab schon sehr gepflegt und technischn in O. sein!

Der 1. Denkfehler ist bereits, daß Holzhäuser "billiger" sein müssen; seriöse Anbieter dieser Fertigbauweise waren schon immer teurer, als Billigberger. Der 2. Fehler, daß Deine Eltern mit dem Preis TEUR 175 *nur* das Häuschen bezahlen; nein das gepflegte Grundstück (Lage) gehört auch dazu.

Suche Dir einen Gutachter und begehe mit ihm die Immobilie; mach Dich derweil frei von dem, was im Netz steht und in Dein Denkmuster passt. Im Ergebnis wird Dir der Gutachter nicht nur den aktuellen Wert der Liegenschaft errechnen - wenn Du ihn mit einem Wertgutachten beauftragst, sondern auch über einen möglichen Sanierungsstau und anfallender Kosten der aufstehenden Immobilie informieren.

bauhilfe-forum.de; Epi

Vulkanius

Kaufpreis-Vorstellung 175 000 € = 2.059/qm Wohnfläche Der
Bodenwert beträgt 400 x 90 = 36.000 €, der Bauwert demzufolge
139.000,-- .

Die Wohnfläche bezifferst du mit 85 qm, der cbm-Raum dürfte bei
etwa 390 liegen, der cbm-Preis demzufolge bei 356,41 €.

Dieser Betrag dürfte auch für ein gut gepflegtes, 37 Jahre altes
Holzhaus selbst mit hervorragender Ausstattung überhöht sein.

Soweit einige Zahlen zum Realwert.

Ausschlaggebend sind jedoch Vergleichswerte ähnlicher Objekte und
vor allem die Marktresonanz. Wie lange wird das Obj. bereits
(erfolglos) zum Kauf angeboten?

Werden Fremdmittel benötigt, was sagt die Bank zu den
Beleihungsmöglichkeiten und der (voraussichtlichen) Darlehens-Höhe?

Hast du die Meinung eines Sachverständigen, auch was die
Beurteilung der Bausubstanz anbelangt, eingeholt?

Die voraussichtliche wirtschaftliche Restnutzungsdauer beträgt? Besteht massive Vollunterkellerung?

Fragen über Fragen.

Das Haus ist knapp 30 Jahre alt. Es werden keine Fremdmittel benötigt. Einen Sachverständigen habe ich noch nicht um Rat gefragt. Wie teuer wird denn so etwas ungefähr? Einen Keller gibt es nicht.

0

Hallo,

also mir ist nicht bekannt warum gerade dieses kleine "Häuschen" so teuer ist. Es kommt natürlich immer auf das Bundesland drauf an den die Preise variieren da extrem. Ich persönlich finde den Preis sehr hoch, du musst bedenken das ein Holzhaus viel mehr pflege benötigt wie jetzt ein Massiv- oder Fertighaus. Ich empfehle dir das Haus mal Begutachten zu lassen. Das ist dein gutes Recht falls du ernsthafte Absichten hast dieses zu kaufen. 

[+++ durch Support editiert +++]

Viel Glück weiterhin.

LG

Was möchtest Du wissen?