massiver Husten....

3 Antworten

hii ich nehme immer limocin oder so grüne tabletten die dein mund betäuben wenn das nicht klappt nim eine grosse schüssel mit heißem wasser, tue deinen kopf in die schüssel(nicht ins heiße wasser!) und tu ein tuch drüber amit die wärme drinnen bleibt also so ach ich das immer wenn das auch nicht klappt dann tu honig und milch in ein glas,mach es warm das der honig schmilzt und trinke es schnell runter auch wenn du es nicht magst ,den honig schmeckt man kaum! hoffe ich konnte helfen :)

25

Er hat doch gesagt, daß er dauernd inhaliert und das es nichts bringt. Lemocin hilft mäßig gegen Halsschmerzen (Tantum Verde ist besser), aber nicht gegen schleimigen Auswurf. Symptomatisch könnte Sinupret oder Gelomyrtol als Schleimlöser sinnvoll sein, aber die Ursache behebt das nicht.... Und natürlich sehr viel trinken um den Schleim flüssig zu halten.

0

Du tust mir richtig Leid. Dein Leben dreht sich nur um erkältet sein Schnupfen und Husten und Niesen. Deine Abwehrkräfte solltest du steigern. Esse mehr Obst und dusche eiskalt damit du abgehärtet wirst. Das ist ja kein Leben. Oder sind deine ganzen Fragen nur FAKE?

Was sagen denn die Ärzte, von denen du die Antibiotika bekommen hast? Wenn der Husten produktiv (zu erkennen am Schleim) ist, dann auf keinen Fall unterdrücken!! Huste alles raus, das ist wichtig, weil nur durch den Schleim die Ursache (z.B. Keime)rausgespült werden kann. Was hast du sonst für Symptome? Fieber? Schmerzen? Krankheitsgefühl?

Kann es sein, daß du dich im April mal verschluckt hast? Manchmal kann es vorkommen, daß man z.B. eine Erbse "einatmet". Die sitzt dann in der Lunge und sorgt dort immer wieder für Entzündungen, die sich genauso äußern.... Zugegeben, das klingt skuril, aber ich kenne 2 Personen, denen genau das passiert ist.

Auch wenn damit nicht zu spaßen ist, ist die Ursache erstmal entfernt, ist das Problem beseitigt.

Auch schwere Allergien könnten dahinter stecken...

Und natürlich zig schwere Erkrankungen, aber davon fangen wir lieber nicht an, denn wenn du nicht über 45, starker Raucher oder dauernd Stäuben ausgesetzt bist, dann ist das eher unwahrscheinlich.

Ich empfehle dir auf jeden Fall ein Thorax-Röntgen bei einem Arzt einzufordern um Lungenentzündung auszuschließen und evtl. Fremdkörper zu sehen. Geh zu einem Allgemeinmediziner oder Internisten, der ist mit der Situation überfordert und gibt dir deine Überweisung zum Lungenröntgen. HNO-Ärzte wollen aus falschem Stolz in der Sache oft selbst noch was erreichen und verplempern wertvolle Zeit (falls jetzt ein HNO mit liest: nicht bös gemeint... ihr wisst, daß es so ist).

Schmerzen am Kiefer/Hals, starker Hustenreiz - Stillen / Was tun?

Ich schleppe nun schon seit 3 Monaten ne Erkältung mit mir rum, hab ein kleines Baby und stille. Seit Weihnachten hab ich schon drei verschiedene Antibiotika genommen, die man trotz Stillen nehmen kann, also die sich nur in seltenen Fällen auf die Darmflora vom Baby auswirken können und dem Baby geht es zum Glück gut. Natürlich mach ich mir da immer Sorgen, aber es ging einfach nicht mehr ohne Antibiotika, weil ich hohes Fieber hatte und Angina, dann schwere Bronchitis, dann wieder starke Angina. Aber so richtig haben die Antibiotika nicht geholfen, nach ein paar Tagen ist die Erkältung wieder schlimmer geworden, obwohl ich noch gar nicht mit den AB aufgehört hatte. Jetzt habe ich seit ca 3 Tagen auf beiden Seiten des Kiefers starke Schmerzen, die fast bis in die Schläfen hoch und in den Hals runter ausstrahlen. Beim Schlucken drückst auch. Neben meinem Kehlkopf tut es auf beiden Seiten sehr weh wenn ich draufdrücke. Ich habe auch seit ner Woche wieder Husten - nach dem Husten tut auch alles immer nochmal besonders weh. Am schlimmsten sind die Reizhustenanfälle, die gar nicht mehr aufhören wollen. Aber im Hals/Kehle ist momentan nichts entzündet. Meine Frage: Was sind das für Schmerzen und was kann ich noch tun, damit das wieder abklingt? Ich will nicht nochmal Antibiotika nehmen, hab ja auch kein Fieber aber es tut wirklich weh - so ähnlich wie starke Zahnschmerzen. Und wenn jemand ein Mittel gegen diesen Hustenreiz weiß, wo es im Hals juckt und der Husten aber die juckende Stelle nicht erreicht und deshalb nicht aufhört, wäre ich auch dankbar.

...zur Frage

Dauerhusten mit Schwindel und starken Schmerzen in der linken Luge/ Herzgegend

Hallo zusammen, kann mir vielleicht jemand helfen? Ich habe seit ungefähr 4 Wochen Husten angefangen hat es mit Reizhusten dann wurde er schlimmer so richtig fest dann kann der Auswurf. Kein Schnupfen und kein Fieber. Letzte Woche war ich beim Doc der hat mir ein Antibiotika verschrieben und Hustenlöser Tropfen. Es war auch kurz besser aber seit Sonntag habe ich sehr starke Schmerzen beim Atmen, Husten und auch einfach so in der linken Lungenhälfte es ist so als hätte ich einen riesigen Blauenfleck ich kann mich sehr schlecht auf die linke Seite legen. Was kann das sein????? Der Husten ist auch wieder schlimmer geworden ich habe echt Angst das es war größeres Schlimmeres ist. Hat das jemand schon einmal gehabt ?

VG Schnupfnase

...zur Frage

Sehr hartnäckiger Infekt?

Hallo habe seit 3 wochen bronchitis .. fieber war auch am anfang dabei das habe ich alles nicht mit ibuprofen und paracetamol wegbekommen somit habe ich dann nach 4 tagen ein antibiotikum bekommen doxycyclin. habe ich 7 tage lang genommen fieber ging weg und husten wurde besser aber war nach wie vor noch sehr verschleimt. nach ca 1 woche kam alles wieder auch wenn ich weiterhin prospan genommen habe .. jnd der husten wurde nochmal viel schlimmer .. hab wieder doxycyclin bekommen welches ich bis gestern genommen habe. heute wäre tag 7 jedoch war ich beim arzt nochmals und der hat mir wieder ein anderes antibiotikum verscjrieben.. mein fieber ist übrigens weg aber der husten geht gefühlt nie weg und wird auch nicht mehr besser .. soll jetzt 1 woche lang roxi aristo nehmen ... hat jemand schoneinmal was ähnliches erlebt? bin so ratlos und habe echt angst dass das alles nie weggeht und der husten wieder schlimmer wird und mein fieber zurückkehrt .. will ja auch nicht ewig antibiotika nehmen weil ixh keine resistenz aufbauen will .. habe wirklich angst dass das alles nicht weggeht ..

...zur Frage

Starke Halsschmerzen und schmerzender Husten. Was tun?

Hallo! Ich habe seit 1.5 Wochen Halsschmerzen und war deshalb Montag bereits beim Arzt. Dieser hat eine Angina tosillitis festgestellt. Daraufhin hat er mir Antibiotika verschrieben. Am nächsten Tag kam dann auch dieser schmerzende, tiefsitzende Husten dazu. Der Husten fühlt sich an, als ob er tief aus der Lunge kommt. Beim Husten bekomme ich schon Schmerzen in der Brust. Nachts bin ich fast dauerhaft wach und huste mir gefühlt die Seele aus dem Leib. Von Tag zu Tag wird es schlimmer. Mit Salzwasser gurgeln habe ich bereits gemacht, jedoch seit heute ist es nicht mehr möglich! Es funktioniert 2 Sekunden und danach muss ich es ausspucken, da mir davon schlecht wird. Das Antibiotika hat bis heute nicht geholfen und 600er Schmerztabletten lindern den Schmerz auch nicht. Was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?