Massentourismus auf Korfu?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Auf Korfu sind zwar viele Touristen, aber als Massentourismus würde ich es nicht bezeichnen. Was für Korfu spricht, ist, dass die Urlaubsorte und Hotels rund um die Insel an vielen verschiedenen Strandabschnitten und Buchten verteilt sind, und sich nicht auf wenige große Touristenzentren beschränken. Ausflugsziele gibt es auch auf jeder Seite der Insel, siehe hier: http://www.inselmeer.de/Reisen/Korfu/bodykorfuausfluge.html

Zu Pfingsten ist Korfu kein Problem. Wir waren vor drei Jahren um diese Jahreszeit dort. Es gibt einige Orte, die sind versaut. ZB anz im Süden, vor allem von Engländern. Aber der große Teil der Insel ist einigrmaßen ursprünglich. Wir sind viel Rad gefahren. Das war super. Von der Landschaft und Kultur her, ist es Italien, nicht Griechenland!!

Wir kennen auch La Palma. Der Vergleich, was das Touristen-Aufkommen angeht, ist perfekt. Das kannst du eins zu eins mit Korfu vergleichen - einige Zentren und sonst viel Ruhe.

Ein Tipp, den ich eigentlich nicht so gerne gebe (sonst fahren alle hin...): Korsika. Probiert es mal aus (Vor- oder Nachsaison) und dann dagt mir, wie es war.

Harry.

Korfu kann ich auf jeden Fall empfehlen, aber es gibt nicht so viele Sandstrände. Eigentlich nur im Südwesten oder Nordwesten. Im Südwesten ist die Insel recht flach und auch schmal, im Norden sehr bergig, zum Wandern gut geeignet. Ausflugsziele sind auch eher im Norden zu finden. Aber wenn ihr viel baden wollt, solltet Ihr im Süden was suchen. Von Massentourismus und Partymeile habe ich da nix gesehen.

Meine Kinder waren jetzt im September in Barbati auf Korfu und genau das, was du suchst

Was möchtest Du wissen?