Massentierhaltung - was kann man dagegen tun?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo

kann ich sehr gut verstehen. Bin nämlich auch noch Schüler. Ich finde es genauso entsetzlich mit der Massentierhaltung, bin wegen dem und anderem auch Vegetarier. man kann auf sozialen Seiten eine Umfrage machen wie die anderen das sehen oder sich an Demos anschließen. Man könnte aber auch Unterschriften sammeln und dies dann zudem Bürgermeister oder anderem schicken.

L.g :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Daher meine Frage: Wie kann man sich als Schüler gegen die Massentierhaltung stark machen?

mit der Fam. reden, überzeugen :) und darauf drängen lieber weniger. im ideal Fall Fleisch vom Speiseplan zu streichen wünsche dir die Fähigkeit Argumente zu übermitteln

m.l.G. ;)h

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Produkte aus Massentierhaltung boykottieren. "Biofleisch" kaufen & damit Bauern unterstützen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paschulke82
31.08.2013, 19:36

Leider heißt Bio nicht viel. Besser wäre es auf Fleisch und Tierprodukte zu verzichten, oder nur dort zu kaufen, wo man die Tiere persönlich kennenlernen durfte.

http://www.biowahrheit.de/

8

Bei Umfragen (Avaaz) unterschreiben und vehement Vegetarier werden und Milch und Eier von Bauern kaufen oder auch Veganer werden. Es ist so einfach den Tieren dieses grausamste Leid zu ersparen, aber trotzdem ist ein Großteil der Menschheit ignorant genug, um diese Tiere weiter für Billigpreise foltern zu lassen. mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du kein Geld hast, kannst du immer noch das boykottieren, was dir nicht passt, es also nicht weiter unterstützen, indem du die Produkte nicht mehr kaufst bzw. konsumierst, da ich mal davon ausgehe, dass du sie sowieso nicht selbst kaufst.

Werde Vegetarier/Veganer, also meide die Produkte, für die Tiere fast immer leiden und sterben müssen. Das betrifft nicht nur Nahrung, sondern auch Kosmetik, Kleidung und andere Produkte. Viele Alternativen sind dabei auch gar nicht teurer, weder vegane Kosmetik, noch vegane Kleidung oder Nahrung. Es kann ggf. teurer werden, wenn du zusätzlich bspw. fairtrade kaufen möchtest, um auch etwas für Umwelt/Menschen zu tun.

Informier dich zum Vegetarismus z.B. auf www.vebu.de.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal ist die sog. "Massentierhaltung" nicht grundsätzlich auch quälerisch.

Dennoch, wer sie aus verständlichen Gründen ablehnt, der soll sie eben persönlich boykottieren und darüber hinaus kann er andere zum Boykott aufrufen, was heute ja einfacher denn je für fast jeden zu bewerkstelligen ist.

Desweiteren kann man "nicht quälerische" Tierhaltung bewerben, im direktem Umfeld und darüber hinaus, auch das ist heute einfacher denn je, ebenso wie sich in Interessengruppen zu sammeln und zu formieren.

Also, los geht's...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es entsetzlich wie Tiere nur für geringere Produktpreise gequält und mishandelt werden. Da ich noch Schüler bin

erst in der praxis informieren,dann posten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Moucky
01.09.2013, 20:08

Soll heißen: Bei dir ! Denn mal Butter bei die Fische: Bitte Adresse, Telefonnummer, Hygienevorschriften, um deine armen Tiere nicht anzustecken usw...

1
Kommentar von Paschulke82
01.09.2013, 23:53

Mach das bitte Gansh. Und nimm die rosarote Brille das Viehmästers ab ;)

1

Was möchtest Du wissen?